Faszination Japan! Im Spiegel Nürnberger Künstlerinnen und Künstler

Die Leitungsführung informiert über die Ausstellungsidee und die Hintergründe.

Mi., 21.11.2018, 18:30 Uhr  - 20:00 Uhr Einlass 18:00 Uhr

Kunstvilla im KunstKulturQuartier
Blumenstr. 17
90402 Nürnberg

Eintrittspreise:
Normal: 3.00 €

Seit der Öffnung Japans Mitte des 19. Jahrhunderts stellt der Japonismus ein durchgängiges Phänomen der europäischen Kunst dar. Künstlerinnen und Künstler zeigen sich fasziniert von der japanischen Ästhetik, deren Rezeption von Motivübernahmen bis zu Neuinterpretationen reicht und sich in allen Gattungen nachvollziehen lässt. Die Ausstellung spürt dem Einfluss der japanischen Kultur und Ästhetik die aktuelle Kunst in und aus Nürnberg nach und zeigt u.a. Werke von Christian Faul, Inge Gutbrod, Hubertus Hess, Udo Kaller, Hans Karl Kandel, Bernd Klötzer, Margarete Schrüfer, Hjalmar Leander Weiss, Fred Ziegler und Benjamin Zuber. Ihre Werke stellen die in Nürnberg entstehende Kunst in eine globale Perspektive und verhandeln den kulturellen Transfer zwischen Ost und West sowie die Rezeption zwischen Inspiration und Aneignung auf erstaunliche Weise.
Zur Eröffnung sprechen Prof. Dr.Julia Lehner, Kulturreferentin der Stadt Nürnberg, Dr. Andrea Dippel, Leiterin der Kunstvilla und Kuratorin der Ausstellung und Dr. Marian Wild, Kunstwissenschaftler.
Die Musikerin Irene Urbach trägt auf dem Akkordeon die Komposition nk, colours and gold on paper II von Peter Gahn vor.

Website

Für Familien geeignet

Veranstalter:
Kunstvilla im KunstKulturQuartier - Büro und Verwaltung

Zurück zur Liste