PREMIERE Alexandra Rauh / Gunnar Seidel - Trigger

Künstlerhaus im KunstKulturQuartier - Festsaal
Königstr. 93
90402 Nürnberg

Eintrittspreise:
Normal: 16 € / Ermäßigt: 10 €
Online-Ticket: 13 € / VVK-ermäßigt: 8 €
Tickets mit Q-Card-Rabatt erhältlich.

VVK an den gängigen VVK-Stellen

Kultur Information
Königstraße 93
90402 Nürnberg

Online-Tickets

Tickets mit Q-Card-Rabatt erhältlich.

Informationsfluten prägen unsere gegenwärtige soziale, ökonomische und politische Welt auf eine neue, zugespitzte Weise. Man könnte auch von einem Des-Informationszeitalter sprechen, in dem es eher darum geht zu entscheiden, welcher Information man Glauben schenkt. In "Trigger" berauben wir die Zuschauer/-innen ihres wichtigsten Sinns: dem Sehen.
Soundflächen, Textfragmente, tänzerische Aktionen und Dunkelheit fordern die Wahrnehmung der Zuschauer/-innen heraus, rücken das Spekulative in den Vordergrund, konfrontieren mit den eigenen Bildern im Kopf und lassen Wissen zur Glaubensfrage werden.
Eine Aufforderung, die eigene Wahrnehmung zu hinterfragen und noch einen zweiten Blick zu riskieren.

Eine Koproduktion mit der Tafelhalle im KunstKulturQuartier, unterstützt von der Tanzzentrale der Region Nürnberg e.V., gefördert durch Zuschüsse der Stadt Nürnberg. Dieses Projekt wird ermöglicht durch den Bayerischen Landesverband für zeitgenössischen Tanz (BLZT) aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst.

KONZEPT/REGIE/CHOREOGRAFIE Alexandra Rauh, Gunnar Seidel SOUNDDESIGN Bastus Trump BÜHNE UND KOSTÜM
Birgit Leitzinger MIT Theresa Roider, Louisa Kastl, Salome Kehlenbach, Rebekka Böhme, Johannes Walter/ Assistenz: Barbara Galego LICHT Stephan "Speedy" Scheiderer

& Alexandra Rauh und Gunnar Seidel laden am 10. Februar zur Recherchewanderung ein, bei der die Gelegenheit besteht, auf die Entwicklung des Stückes Einfluss zu nehmen. Termin und Ort erfahren Sie unter tafelhalle.de oder über unseren Newsletter.
PREMIERE Alexandra Rauh / Gunnar Seidel - Trigger - © Sebastain Autenrieth

Veranstalter:
KunstKulturQuartier, Tafelhalle

Zurück zur Liste