Leo Smigay

Gesprächssalon - Dr. Annette Scherer / KPZ

Di / 20.07.2021 / 15:00


Gebühr: 3 Euro, Eintritt frei, Anmeldung unter 0911-231 14015 oder kunstvilla@stadt.nuernberg.de erforderlich, Teilnehmerzahl beschränkt


Das Werk von Leo Smigay (1900 – 1970) steht exemplarisch für die Nachkriegsgeneration plastischer Gestalter in Nürnberg. Der 1900 in Chojno/Polen geborene Smigay ließ sich 1928 in Nürnberg nieder. Nach dem Krieg war Smigay 1947 Mitbegründer der Künstlergruppe „Der KREIS“. Smigays meist kleinformatige Plastiken sind von der Klassischen Moderne geprägt. Der Künstler konzentrierte sein Schaffen auf die Darstellung abstrahierter menschlicher Figuren. Daneben blieb er mit Vasen und Emailbildern im kunsthandwerklichen Bereich tätig.

Der Gesprächssalon regt zum persönlichen Austausch an und ist partizipativ angelegt.

Kunstvilla im KunstKulturQuartier
Blumenstr. 17
90402 Nürnberg weitere Veranstalter:
Kunst- und Kulturpädagogisches Zentrum der Museen in Nürnberg (KPZ)

Eintrittspreise:
Eintritt: 8 €

zurück