INTERVIEW: Albrecht Fuchs über die Zusammenarbeit mit Martin Kippenberger

Im Interview spricht Matthias Dachwald, Leiter des Kunsthaus im KunstKulturQuartier und Kurator der Ausstellung "Albrecht Fuchs: Album. Portraits 1989 - 2020" mit dem Fotografen über seine Zusammenarbeit mit Martin Kippenberger.

Martin Kippenberger war 1995 nach Dawson City/Kanada gereist, um einen neuen U-Bahnhof seines weltumspannenden künstlerischen U-Bahn Netzwerkes „Metro-Net“, zu eröffnen. Er engagierte damals Albrecht Fuchs ihn dorthin zu begleiten und zu fotografieren. Drei Tage waren die beiden in Dawson City zusammen und es entstand jene Fotoserie, die Fuchs 2008 unter dem Titel "MK 95" als Fotobuch bei Snoek publizierte. Erstmals äußert sich Albrecht Fuchs zu dieser gemeinsamen Zeit vor der Kamera.

Video-Dauer: 10 Min.

Mehr zu dieser Ausstellung

zurück