Wolfgang-Hahn-Preis 2021 geht an Marcel Odenbach

Marcel Odenbach, dessen Ausstellung Es brennt am 2. Oktober in der Kunsthalle Nürnberg eröffnet wurde, erhält den renommierten Preis 2021 für seine konsequente Werkentwicklung. Susanne Pfeffer, Gastkuratorin in der Jury für den Wolfgang-Hahn-Preis, konstatiert dazu: „Konstruktionen von kultureller Identität wie Gender sind in den Zeichnungen, Collagen, Videos und Installationen von Marcel Odenbach seit Jahrzehnten dezidiert Thema. Nicht allein das Eigene, sondern das Andere ist stets der Ausgangspunkt." Der Preis ist mit maximal 100.000 Euro dotiert, die für den Ankauf eines Werkes oder Werkkomplexes verwendet werden.

 

 

zurück