Grauzonen. Nürnberger Künstler:innen im Nationalsozialismus

Themenführung

Von der Weimarer Zeit zur NS-Kulturpolitik

Mi / 6.07.2022 / 18:30 Uhr


Der Nationalsozialismus entwickelte zunächst kein eigenes Programm oder stilistische Festlegungen für die zu etablierende „neue und wahre deutsche Kunst“. Zunächst stand der Ausschluss jüdischer Kunstschaffender und der als „Verfallskunst“ diffamierten pluralistischen und stilistisch offenen Kunst der Weimarer Zeit im Mittelpunkt der NS-Kunstpolitik.
Die Themenführung beleuchtet den Einschnitt der NS-Kulturpolitik in das Schaffen der Künstlerinnen und Künstler anhand ausgewählter Positionen in der Ausstellung.

Kunstvilla
Blumenstr. 17
90402 Nürnberg
http://kunstvilla.orgweitere Veranstalter:
Kunst- und Kulturpädagogisches Zentrum der Museen in Nürnberg (KPZ)

Eintrittspreise:
Eintritt: 3 € Eintritt frei

zurück