Kino 3

Pieta

online bis 13.1.2021

Mi / 13.01.2021 / 00:00 - 23:59 Uhr


Freundschaftskarten-Inhaber*innen können die Filme im Kino 3 umsonst streamen. Den Eingang finden Sie auf unserer Homepage. Wenn Sie auch Filmhaus-Freundin oder Freund werden möchten, senden Sie uns eine einfache Bestellung an filmhaus@stadt.nuernberg.de (bitte Ihre Kontaktdaten wie Name und Anschrift angeben). Mit der Karte bekommen Sie dann einen kostenlosen Zugang zum Kino 3 per Mail und können zudem alle Kinovorstellungen vor Ort im Filmhaus vergünstigt besuchen. Die Filmhaus-Freundschaftskarte kostet regulär 25€, 13€ ermäßigt für Schüler*innen, Student*innen und Inhaber*innen eines Nürnberg-Pass und Schwerbehindertenausweises. Die Freundschaftskarte ist ab Kauf ein Jahr lang gültig. Vor Ort kostet dann ein Kinobesuch 4,50€, inklusive dem Stummfilm mit Livemusik!

In Memoriam KIM Ki-duk:

KIM Ki-duk war einer der erfolgreichsten Regisseure des internationalen Autorenkinos und drehte seit Mitte der Neunzigerjahre mehr als 20 Filme. Für seinen Spielfilm PIETA erhielt er als erster koreanischer Filmemacher den Goldenen Löwen der Filmfestspiele von Venedig. Nun ist KIM Ki-duk am 11.12.2020 gestorben, wenige Tage vor seinem 60. Geburtstag.

Zum Film:

Mit brachialer Gewalt treibt LEE Kang-do für einen Geldverleiher Schulden ein. Säumige Schuldner, welche die horrenden Wucherzinsen nicht zahlen können, macht er gnadenlos zu Krüppeln, um die Unfallversicherungssumme zu kassieren. Eines Tages begegnet dieser Unmensch einer Frau, die behauptet, sie sei seine Mutter. Anfangs weist der alleinstehende, mutterlos aufgewachsene junge Mann die geheimnisvolle Fremde schroff ab. Als er sie vergewaltigen will, wehrt sie sich weinend. Nach der Inzest-Attacke beginnt Kang-do ihr zu glauben, sie zieht bei ihm ein und bemuttert ihn. Die Fürsorge löst eine Art Läuterungsprozess beim Mann aus, er gibt seine brutale Tätigkeit auf. Als die Frau plötzlich verschwindet, denkt Kang-do, sie wäre von einem seiner früheren Misshandlungsopfer aus Rache entführt worden. Beim verzweifelten Rettungsversuch macht Kang-do eine schockierende Entdeckung.

PIETA ist ein Aufsehen erregendes Drama um Schuld und Sühne von KIM Ki-duk, dem international berühmtesten und vielfach preisgekrönten koreanischen Autorenfilmer. Bekannt für kontroverse Themen und drastische Bilder erforscht KIM die dunklen, oft abseitigen Aspekte zwischenmenschlicher Beziehungen im Spannungsfeld von Aggression und Libido. „Was ist die Natur des Menschen? Sich mit dieser Frage zu beschäftigen, das ist meine filmische Arbeit.“

PIETA feierte seine Weltpremiere im Wettbewerb der 69. Internationalen Filmfestspiele in Venedig 2012, wo KIM Ki-duk bereits 2004 mit dem Silbernen Löwen für die Beste Regie beim Film BIN-JIP ausgezeichnet worden war.

Im Zuge der #MeToo-Debatte wurden auch gegen KIM Vorwürfe laut. Mehrere Frauen beschuldigten ihn der Vergewaltigung. KIM wies die Vorwürfe stets zurück.


Land: Südkorea
Jahr: 2012
Regie: KIM Ki-duk
Länge: 104 Min.
Darsteller*innen: LEE Jeong-jin, CHO Min-soo u. a.
Sprache: Koreanisch
Spracheformat: Originalversion mit deutschen Untertiteln
FSK: ab 16

Filmhaus im KunstKulturQuartier - Kino 3
Königstr. 93
90402 Nürnberg

Eintrittspreise:
Eintritt: 25 € gültig für ein Jahr beim Kauf einer Filmhaus-Freundschaftskarte, die einen kostenlosen Zugang zum Kino 3 beinhaltet

Eintritt ermäßigt: 13 € für Student*innen, Schüler*innen und Inhaber*innen eines Nürberg-Pass oder Schwerbehindertenausweises gültig für ein Jahr beim Kauf einer Filmhaus-Freundschaftskarte, die einen kostenlosen Zugang zum Kino 3 beinhaltet


Weitere Informationen zur Freundschaftskarte finden Sie hier: https://www.kunstkulturquartier.de/filmhaus/service/tickets

zurück