Cinéma français

Der Schlachter

online bis 28.4.2021

Di / 20.04.2021 / 00:00 - 23:59 Uhr


Freundschaftskarten-Inhaber*innen können die Filme im kino3 umsonst streamen: https://filmhaus.nuernberg.cinemalovers.de/de/home. Wenn Sie auch Filmhaus-Freundin oder Freund werden möchten, senden Sie uns eine einfache Bestellung an filmhaus@stadt.nuernberg.de (bitte Ihre Kontaktdaten wie Name und Anschrift angeben). Mit der Karte bekommen Sie dann einen kostenlosen Zugang zum kino3 per Mail und können zudem alle Kinovorstellungen vor Ort im Filmhaus vergünstigt besuchen. Die Filmhaus-Freundschaftskarte kostet regulär 25€, 13€ ermäßigt für Schüler*innen, Student*innen und Inhaber*innen eines Nürnberg-Passes und Schwerbehindertenausweises (bitte Scan der Berechtigung anhängen). Die Freundschaftskarte ist ab Kauf ein Jahr lang gültig. Sie verlängert sich nicht automatisch. Vor Ort kostet damit ein Kinobesuch 4,50€, inklusive dem Stummfilm mit Livemusik!


ZUM FILM:

Claude Chabrols frühes Meisterwerk – ein atmosphärischer und mehrdeutiger Psychothriller.

Nach einer Reihe von Frauenmorden beginnt eine junge Lehrerin Verdacht zu schöpfen, dass ihr neuer Freund, der Dorfmetzger, mehr als nur Rindersteaks und Schweinekoteletts aufschneiden könnte. Der an Hitchcock erinnernde Psychothriller über die Verwirrung und Ambiguität der Gefühle und Wahrnehmungen fasziniert durch seine authentische Atmosphäre und fesselnde Spannung. Claude Chabrols zutiefst beunruhigendes Kammerspiel über menschliche Zwänge und Einsamkeit gilt als eines seiner reifsten und reinsten Werke.

„Die Handlungen stören mich oft, sie hindern mich daran, das zu behandeln, was mich eigentlich interessiert – und was mich interessiert ist immerhin so ausreichend kraftvoll, um prinzipiell jeden ansprechen zu können. Der wirkliche Inhalt meiner Filme, ihr eigentlicher Gegenstand, das sind die Personen und die Form. Mich fasziniert die Konstruktion. Ich bin für einfache Handlungen mit komplizierten Personen.“ In seinem 21. Film kommt Claude Chabrol seiner Prämisse vielleicht am nächsten. DER SCHLACHTER nimmt sich für seine beiden versehrten Protagonisten viel Zeit und verwebt den Schauplatz der Handlung, die ländliche Gemeinde an der Dordogne-Schleife im Périgord Noir, faszinierend mit dem sich dort abspielenden Drama.

Es ist Anfang Oktober. In Trémolat, einem kleinen Ort im Herzen Südwestfrankreichs wird die Hochzeit des Lehrers Léon Hamel mit einer jungen Frau aus dem Dorf gefeiert. Unter den Gästen sind die junge Kollegin des Lehrers, Hélène Davile, die auch Schulleiterin ist, und Paul „Popaul“ Thomas, der Dorfmetzger. Zwischen beiden entwickelt sich ziemlich schnell eine freundschaftliche Beziehung. Popaul offenbart „Mademoiselle Hélène“, wie sie jeder nennt, dass er vor seinem gewalttätigen Vater in die Armee geflüchtet ist und an den Kriegen in Indochina und Algerien teilgenommen hat. Hélène wiederum hat vor Jahren nach einer enttäuschten Liebe Paris den Rücken gekehrt und wohnt in dem Schulhaus, in dem sie unterrichtet. Popaul bemüht sich um Hélène, doch sie will kein Verhältnis mehr riskieren, lässt aber eine gewisse Nähe zu. Sie lädt Popaul zum Essen ein, hält ihn bei seinen Annäherungsversuchen jedoch auf Distanz. Als Hélène an diesem Nachmittag im Ort einkaufen geht, ist dort auch die Polizei aus Périgueux zugange. Die Bäckerin erzählt, dass man die kleine Galetine erstochen im Wald aufgefunden hat. Bei einem Ausflug mit ihrer Klasse zur Höhle von Lascaux entdeckt Hélène ein weiteres Mordopfer. Am Tatort findet sie ein Feuerzeug; es ähnelt dem, das sie Popaul zum Geburtstag geschenkt hat.


Originaltitel: Le boucher
Land: Frankreich/Italien
Jahr: 1969
Regie & Buch: Claude Chabrol
Darsteller*innen: Stéphane Audran, Jean Yanne, Roger Rudel, Mario Beccaria u. a.
Länge: 89 Min.
Sprache: Deutsch oder Französisch
Sprachformat: Originalversion mit deutschen Untertiteln
FSK: ab 16

Filmhaus im KunstKulturQuartier - kino3
Königstr. 93
90402 Nürnberg

Eintrittspreise:
Eintritt: 25 € gültig für ein Jahr beim Kauf einer Filmhaus-Freundschaftskarte, die einen kostenlosen Zugang zum kino3 beinhaltet

Eintritt ermäßigt: 13 € für Student*innen, Schüler*innen und Inhaber*innen eines Nürberg-Passes oder Schwerbehindertenausweises gültig für ein Jahr beim Kauf einer Filmhaus-Freundschaftskarte, die einen kostenlosen Zugang zum kino3 beinhaltet


Weitere Informationen zur Freundschaftskarte finden Sie hier: https://www.kunstkulturquartier.de/filmhaus/service/tickets

zurück