Neustart

May, die dritte Frau

Verlängert!

Fr / 18.06.2021 / 20:30 Uhr


In Kooperation mit TERRE DES FEMMES - Menschenrechte für die Frau e.V.

Zum Film:

Ash Mayfairs kraftvoller und sinnlicher Debütfilm liest sich vor dem geistigen Auge wie Poesie. An der Oberfläche liegt eine ruhige Einfachheit und üppige Schönheit, die die abgeschiedene Landschaft des Vietnam des späten 19. Jahrhunderts preist. Darunter brodelt ein komplexes Geflecht von Emotionen, das sich unter einer Fassade von Selbstgefälligkeit und Anerkennung verbirgt. Diese Umgebung und Umstände werden durch die Augen der 14-jährigen May betrachtet, der dritten Frau von Hung, einem wohlhabenden Landbesitzer, der alt genug ist, um ihr Vater zu sein: Als Bezahlung für die Schulden ihres Vaters beginnt für May auf der ländlichen Seidenfarm ihres neuen Ehemanns ein neues Leben in seiner Großfamilie, zu der auch Hungs Ehefrauen Ha und Xuan und deren Kinder gehören. Mays Aufgabe und gleichzeitig Hoffnung ist es, einen Sohn zu bekommen. Nur so kann sie in der Familie Ansehen erlangen. Die Frauen führen May achtsam in die Alltagsrituale und strikten Familienregeln ein und stehen ihr mit schwesterlichem, fast zärtlichem Rat in ihrer neuen Rolle als Ehefrau bei. Mit einer Schwärmerei für die zweite Frau Xuan, beginnt für May ein schwieriger Weg, in dem sie mehr als nur ihre eigene Stimme findet. Im Bambushain entdeckt sie ein gut behütetes Liebesgeheimnis, das schon bald das Haus Hung zu erschüttern droht.

„MAY, DIE DRITTE FRAU“ ist inspiriert von der Geschichte meiner Familie. Es ist eine Coming-of-Age-Erzählung, eine Geschichte über Liebe und Selbstfindung in einer Zeit, in der Frauen kaum ein Mitspracherecht besaßen. Die weibliche Sexualität, der Übergang von der Kindheit ins Erwachsenenalter und der Kampf des einzelnen Menschen in einer konservativen patriarchalischen Gesellschaft sind Themen, die mich immer fasziniert haben. Ich bin in Vietnam aufgewachsen, in einer Gesellschaft, in der Traditionen, Geschichte und Gemeinschaft höher wertgeschätzt wurden als persönliche Unabhängigkeit. Die Heldin dieser Geschichte begibt sich auf eine Reise, auf der ihre Identität viele verschiedene Rollen annehmen muss: die eines Kindes, einer Frau, einer Ehefrau, einer Geliebten und schließlich einer Mutter.“ (Ash Mayfair). MAY, DIE DRITTE FRAU feierte seine Weltpremiere auf dem Toronto International Film Festival 2018 und wurde dort mit dem NETPAC Award ausgezeichnet. Neben zahlreichen weiteren Auszeichnungen erhielt der Film den TVE – Another Look Award auf dem San Sebastian IFF 2018 und den Gold Hugo (New Directors Competition) auf dem Chicago IFF 2018.

Am Freitag, den 11.6. zeigt das Filmhaus Nürnberg den beeindruckenden vietnamesischen Spielfilm mit anschließender Live-Schaltung zur Regisseurin nach New York. Moderation: NIHRFF-Festivalleiterin Andrea Kuhn.


Originaltitel: Nguoi Vo Ba (The third wife)
Land: Vietnam
Jahr: 2018
Regie: Ash Mayfair
Darsteller*innen: Phuong Tra My Nguyen, Hong Chuong Ngyuen, Long Le Vu, Nguyen Nhu Quynh, Tran Nu Yên-Khê u. a.
Länge: 94 Min.
Sprache: Vietnamesisch
Sprachfassung: Originalfassung mit deutschen Untertiteln
FSK: ab 12

Filmhaus im KunstKulturQuartier - Filmhauskino
Königstr. 93
90402 Nürnberg weitere Veranstalter:
TERRE DES FEMMES e.V.

Eintrittspreise:
Eintritt: 7 €
Eintritt ermäßigt: 6 € Schüler*innen, Student*innen

Eintritt ermäßigt: 4,50 € Freundschaftskarte & Nürnberg-Pass


Kinotickets sind ab sofort wieder an unserer Kinokasse erhältlich. Aufgrund der Einschränkungen in Folge der CoVid-19-Pandemie, bitten wir Sie aber auch weiterhin unseren Online-Vorverkauf (siehe Link) zu nutzen oder zu den regulären Öffnungszeiten in der Kultur Information im KunstKulturQuartier Nürnberg ein Kinoticket zu erwerben (Öffnungszeiten: Montag - Freitag 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr). Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass momentan noch keine Sitzplatzreservierung möglich ist.

Tickets kaufen

zurück