kino3

Mein Onkel - Mon Oncle

online bis 7.12.

Fr / 25.11.2022 / 23:59 Uhr


Mit seiner ausgeprägten Beobachtungsgabe und seinem Sinn für Humor gilt Jacques Tati mit seinem relativ schmalen Œuvre zu den ganz Großen. Am 4. November jährt sich Jacques Tati’s Todestag zum 40. Mal. Zu dieser Gelegenheit möchten wir noch einmal an den französischen Filmemacher (1907 – 1982) erinnern.


Um das Online-Filmangebot vom Filmhaus Nürnberg in kino3 nutzen zu können, benötigen Sie eine gültige Freundschaftskarte. Diese kostet regulär 25€ und 13€ ermäßigt für Schüler:innen, Student:innen und Inhaber:innen eines Nürnberg-Passes und Schwerbehindertenausweises. Sie ist ab Kaufdatum ein Jahr gültig und verlängert sich nicht automatisch. Mit der Karte bekommen Sie dann einen kostenlosen Zugang für das kino3 und können zudem alle Kinovorstellungen vor Ort im Filmhaus vergünstigt besuchen (ausgenommen Vorstellungen von Partnerfestivals und vom Kommkino e. V.). Erworben werden kann die Freundschaftskarte entweder online mit einer einfachen Bestellung unter dem Link https://filmhaus.nuernberg.cinemalovers.de/de/channels (zahlbar per PayPal; sie brauchen dafür kein PayPal-Konto) oder vor Ort während der Öffnungszeiten in unserem Filmhauscafé oder an der Kulturinfo im KunstKulturQuartier (Mo.-Fr. 10-17 Uhr; Sa. 10-14 Uhr).

Zum Film:

Monsieur Hulot wohnt in einem malerischen Vorort des alten Paris. Allmählich fressen sich aber auch dort die Bagger in die alten Häuserzeilen, um dem modernen Paris Platz zu machen. Der neunjährige Gérard hingegen lebt mit seiner putzwütigen Mutter und seinem vielbeschäftigten Vater, der eine Plastikfabrik leitet, in einer neumodischen, technologisch fortschrittlich sterilen Villa. Einziger Lichtblick in Gérards Leben ist sein erfolgloser Onkel und bester Freund Hulot. Für ihn ist das neuzeitliche Heim von Gérard allerdings mehr eine Bedrohung als eine Behausung: Vollautomatische Küchenmaschinen, Sofas, neuzeitliche Fischbrunnen und Rasenmäher verschwören sich gegen ihn. Und so kommt es, dass Onkel Hulot im Haushalt der Arpels allerhand Unordnung stiftet, was zumindest den Sohn des Hauses erfreut.

Mit Poesie und gewitzten Einfällen gestaltet Regisseur und Hauptdarsteller Jacques Tati auf satirische und gleichermaßen liebenswürdige Weise eine Ode an ein Leben abseits eines seelen- und freudlosen Strebens nach Perfektionismus – symbolisiert in einem prächtigen, verwilderten Garten. Der Film war im Jahre 1958 der größte Kassenerfolg in Frankreich, gewann den Spezialpreis der Jury in Cannes und wurde 1959 mit dem Oscar für den besten ausländischen Film ausgezeichnet.


Land: Frankreich/Italien
Jahr: 1958
Regie & Buch: Jacques Tati
Darsteller:innen: Jacques Tati, Jean-Pierre Zola u. a.
Länge: 110 Min.
Sprache: Französisch
Sprachformat: Originalfassung mit deutschen Untertiteln
FSK: ab 6

Filmhaus Nürnberg - kino3
Königstr. 93
90402 Nürnberg
https://filmhaus.nuernberg.cinemalovers.de/de/home

Eintritt frei
Einen kostenlosen Zugang zu kino3 können alle Inhaber:innen einer aktiven Filmhaus-Freundschaftskarte erhalten. Mehr Informationen finden Sie unter https://filmhaus.nuernberg.cinemalovers.de/de/channels

Weitere Termine:Di / 6.12.2022 / 23:59 Mi / 7.12.2022 / 23:59

zurück