kino3

Threshold

online bis 27.7.

Fr / 8.07.2022 / 23:59 Uhr

Mi / 27.07.2022 / 23:59 Uhr


Um das Online-Filmangebot vom Filmhaus Nürnberg in kino3 nutzen zu können, benötigen Sie eine gültige Freundschaftskarte. Diese kostet regulär 25€ und 13€ ermäßigt für Schüler:innen, Student:innen und Inhaber:innen eines Nürnberg-Passes und Schwerbehindertenausweises. Sie ist ab Kaufdatum ein Jahr gültig und verlängert sich nicht automatisch. Mit der Karte bekommen Sie dann einen kostenlosen Zugang für das kino3 und können zudem alle Kinovorstellungen vor Ort im Filmhaus vergünstigt besuchen (ausgenommen Vorstellungen von Partnerfestivals und vom Kommkino e. V.). Erworben werden kann die Freundschaftskarte entweder online mit einer einfachen Bestellung unter dem Link https://filmhaus.nuernberg.cinemalovers.de/de/channels (zahlbar per PayPal; sie brauchen dafür kein PayPal-Konto) oder vor Ort während der Öffnungszeiten in unserem Filmhauscafé oder an der Kulturinfo im KunstKulturQuartier (Mo.-Fr. 10-17 Uhr; Sa. 10-14 Uhr).

Zum Film:

Über vier Jahre begleitet die Filmemacherin Coraci Ruiz ihren Sohn auf seinem Weg der Identitätsfindung bis hin zu der Entscheidung für eine Hormontherapie zur Geschlechtsangleichung. In wunderschönen Bildmontagen erzählt sie aus der Sicht einer Mutter von ihren Ansprüchen an das Leben und ihrem Versuch, überholte Paradigmen zu durchbrechen und sich ihren Ängsten und Vorurteilen zu stellen. Dazu befragt sie auch ihre eigene Mutter nach deren Kämpfen und Idealen. Sie demonstrierte bereits in den 1960er Jahren für Frauenrechte in Brasilien. Der Sohn findet eigene Wege des Ausdrucks, arbeitet nicht mit der Kamera, sondern zeichnet und entwirft Figuren und Geschichten.

THRESOLD ist ein enges Familienporträt, ein autobiografischer Dokumentarfilm und eine Generationengeschichte. Während der vier Jahre der Filmaufnahmen gibt es bei allen immer wieder Verschiebungen; Ansichten und auch gemeinsame Visionen verändern sich. Gemein bleibt ihnen der Kampf um Selbstbestimmung vor dem Hintergrund des autoritären Aufschwungs der brasilianischen Regierung. „LIMIAR ist nur der Anfang einer Geschichte, die sich immer wieder neu und weitererzählen muss. Verspiegelt bewegt sich der Film zwischen Unschärfen und repräsentiert eine junge Generation, die mit Scharfsinn neue Realitäten aushandelt und selbst unter der restriktiven Regierung von Bolsonaro nicht aufzuhalten ist.“ 38. Kasseler Dokumentarfilm- und Videofest


Originaltitel: Limiar
Land: Brasilien
Jahr: 2020
Regie: Coraci Ruiz
Länge: 77 Min.
Sprache: Portugiesisch
Sprachformat: Originalfassung mit deutschen Untertiteln
FSK: k. A.

Filmhaus Nürnberg - kino3
Königstr. 93
90402 Nürnberg
https://filmhaus.nuernberg.cinemalovers.de/de/home

Eintritt frei
Einen kostenlosen Zugang zu kino3 können alle Inhaber:innen einer aktiven Filmhaus-Freundschaftskarte erhalten. Mehr Informationen finden Sie unter https://filmhaus.nuernberg.cinemalovers.de/de/channels

zurück

Der Vorverkauf für Veranstaltungen ab Juni 2022 läuft seit April 2022.