texttage.nuernberg

Wie wir wahrhaftig der Wirklichkeit begegnen – Lesung mit Charlotte Gneuß

„Nichts stimmt und alles ist wahr“

So / 14.07.2024 / 15:00 Uhr


Wer beim Schreiben nicht lügt, ist ein Schwindler. Selbst wer das eigene Leben beschreibt, muss sich auf trügerische Erinnerung verlassen. Wer Prosa schreibt, erfindet Figuren, Dialoge, Räume – in welchem Spannungsverhältnis also stehen Wirklichkeit und Textwirklichkeit?

(Zitat im Titel aus: „Wenn wir schweigen, werden wir unangenehm, wenn wir reden, werden wir lächerlich“, Herta Müller)

Eintrittspreise:

Eintritt: 8 €

Teilen mit

 Zurück