kino3

Zustand und Gelände

online bis 8.6.

Fr / 27.05.2022 / 23:59 Uhr

Mi / 8.06.2022 / 23:59 Uhr


Um das Online-Filmangebot vom Filmhaus Nürnberg in kino3 nutzen zu können, benötigen Sie eine gültige Freundschaftskarte. Diese kostet regulär 25€ und 13€ ermäßigt für Schüler:innen, Student:innen und Inhaber:innen eines Nürnberg-Passes und Schwerbehindertenausweises. Sie ist ab Kaufdatum ein Jahr gültig und verlängert sich nicht automatisch. Mit der Karte bekommen Sie dann einen kostenlosen Zugang für das kino3 und können zudem alle Kinovorstellungen vor Ort im Filmhaus vergünstigt besuchen (ausgenommen Vorstellungen von Partnerfestivals und vom Kommkino e. V.). Erworben werden kann die Freundschaftskarte entweder online mit einer einfachen Bestellung unter dem Link https://filmhaus.nuernberg.cinemalovers.de/de/channels (zahlbar per PayPal; sie brauchen dafür kein PayPal-Konto) oder vor Ort während der Öffnungszeiten in unserem Filmhauscafé oder an der Kulturinfo im KunstKulturQuartier (Mo.-Fr. 10-17 Uhr; Sa. 10-14 Uhr).

Zum Film:

Zum 8. Mai: Essayfilm über die Geschichte wilder Konzentrationslager in Sachsen.

Ute Adamczewskis Dokumentarfilm erzählt die Geschichte einer Eskalation. Ausgangspunkt des Films sind sogenannte wilde Konzentrationslager, die unmittelbar nach der nationalsozialistischen Machtergreifung ab März 1933 zur Ausschaltung politischer Gegner:innen eingerichtet wurden und heute weitgehend in Vergessenheit geraten sind. ZUSTAND UND GELÄNDE handelt von den Überschreibungen der Orte durch die Zeit und davon, wie sich unterschiedliche politische Erinnerungskulturen in sie eingeschrieben haben. Der Film verknüpft drei aufeinanderfolgende Zeiträume der deutschen Geschichte zu einem losen Narrativ, in dem Gewalt zur Durchsetzung von Macht eine wesentliche Rolle spielt.

So erzählt ZUSTAND UND GELÄNDE nicht nur von Orten, die im Nationalsozialismus gleich zu Beginn Teil einer netzartigen faschistischen Infrastruktur wurden, sondern die später – nach dem 2. Weltkrieg, nach dem Ende der DDR, in der gesamtdeutschen Gegenwart des NSU – umkämpfte Räume einer Deutungshoheit von Geschichte und Legitimation politischer Linien wurden.


Land: Deutschland
Jahr: 2019
Regie: Ute Adamczewski
Kamera: Stefan Neuberger
Stimme: Katharina Meves
Länge: 118 Min.
Sprache: deutsche Originalfassung
FSK: k. A.

Filmhaus Nürnberg - kino3
Königstr. 93
90402 Nürnberg
https://filmhaus.nuernberg.cinemalovers.de/de/home

Eintritt frei
Einen kostenlosen Zugang zu kino3 können alle Inhaber:innen einer aktiven Filmhaus-Freundschaftskarte erhalten. Mehr Informationen finden Sie unter https://filmhaus.nuernberg.cinemalovers.de/de/channels

zurück