Flyer als pdf durch Klick auf's Bild

Das Theater-Abo für 2 für die Spielzeit 2017/2018 ist ab jetzt buchbar!

Hier geht es zum Bestellformular.


Das Theater-Abo für 2 ist eine gemeinsame Aktion von: Theater Mummpitz, Theater Pfütze, Gostner Hoftheater, Tafehalle Nürnberg, Theater Salz + Pfeffer und dem Theater rote Bühne. Sie erhalten für jede Vorstellung zwei Tickets zum Preis von einem. Die Tickets gelten als Fahrschein für die Hin- und Rückfahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln (mit Ausnahme der Tickets vom Theater rote Bühne).

Wenn Sie Fragen zu Ihrem Theater-Abo für 2 haben, dann wenden Sie sich an das Abobüro unter 0911 231 8195 oder per Mail an tafelhalle(at)stadt.nuernberg(dot)de.

Gefördert durch die Stadt Nürnberg - Kulturreferat.

 

Im Abonnement enthalten sind folgende Veranstaltungen:

Theater Pfütze
(Äußerer Laufer Platz 22, 90403 Nürnberg)
Wahltermine: Sa 14.10., 19:30 Uhr, So 22.10., 15 Uhr

Niemand heißt Elise
Für Kinder ab 9 Jahren und Erwachsene

Elise hat es geschafft: Sie konnte flüchten. Der kleine stillgelegte Grenzbahnhof scheint ihre Rettung zu sein. Viel ist ihr nicht geblieben – ein Koffer und das Akkordeon. Bahnhofsvorsteher Lukas aber will die fremde Frau schnell wieder los werden. Ohne Wohnung, ohne Pass und ohne Arbeit ist sie ein NIEMAND. NIEMAND darf auf dem Bahnhof nächtigen! Elise versteht seine Worte nicht und überhaupt, wo sollte sie auch hin? Sie bleibt, ein ganzes Jahr lang, bis von höherer Stelle ihr Rücktransport angeordnet wird ...

 

 

Tafelhalle im KunstKulturQuartier
(Äußere Sulzbacher Str. 62, 90491 Nürnberg)
Wahltermine: Fr 24.11., Do 30.11., Sa 02.12., So 03.12., jeweils 20 Uhr

(Die im  Flyer genannt Dezember-Termine sind falsch!)

 

Da da ist. Wir sind.
WildeVerwandteProduktionen / Choreographie: Barbara Bess

Wer führt Regie über unsere Körper? 9 junge Persönlichkeiten begeben sich auf eine Reise durch unterschiedliche energetische Zustände der menschlichen Wahrnehmung. Aus der Gruppe entwickeln sich absurde Konstellationen und intensive Momente physischer Aktivität. Angetrieben vom pulsierenden Klangteppich, gleich einer Ur-Sonate aus dem Nachtclub, geben sich die Tänzer/-innen dem scheinbar alles verschlingendem Sound hin. Erst in der Stille erscheint Raum für die eigenen Stimmen.

 

Theater Salz+Pfeffer
(Frauentorgraben 73, 90443 Nürnberg)
Termine: Fr 12.01., 20:30 Uhr, Sa 13.01., 20:30 Uhr
(Termin bereits ausverkauft!), So 14.01., 19 Uhr (Termin bereits ausverkauft!)

Frankenstein ...
Frei nach Mary Shelley
In einer Fassung von Annalena Maas und Valentina Scharrer

„Eine Geschichte, deren Inhalt hinlänglich bekannt ist, deren Botschaft tausendmal transportiert, deren Parabel tausendmal interpretiert wurde – kann die noch unterhalten, kann die überraschen, den Zuschauer packen, fesseln? Das Nürnberger Theater Salz+Pfeffer zeigt: klar kann sie! Man muss ihr nur neues Leben einhauchen. Und wer könnte das besser als Puppenspieler!" -Katharina Wasmeier, Fidena-Portal, 2016

 

Theater rote Bühne
(Vordere Cramergasse 11, 90478 Nürnberg)
Wahltermine:
Sa 10.02., 20 Uhr (Termin bereits ausverkauft!), So 11.02., 18 Uhr, Sa 31.03., 20 Uhr

Big Boylesque Burlesque Show
Präsentiert von Julia Kempken

Nach den Burlesque Ladies der roten Bühne, die dort seit 2008 für Begeisterung sorgen, kommen nun immer mehr männliche Künstler auf den Geschmack mittels Tanz, Theater, Gesang und (Strip-)Teasing eine eigene Bühnenfigur zu entwickeln, sich mit ihrem Rollenbild auseinanderzusetzen und alle Facetten ihres Mann-Seins zum Funkeln zu bringen. Wie sagte schon Karl Lagerfeld treffend: „Ich kenne keinen Stress – nur Strass!“. Stilvoll erotisch, humorvoll und überraschend anders.

 

Theater Mummpitz
(Michael-Ende-Str. 17, 90439 Nürnberg)
Wahltermine: Sa 24.02., 16 Uhr, So 25.02., 15 Uhr, Sa. 03.03., 16 Uhr

Ausgebüxt
frei nach Mark Twains „Tom Sawyer“
Für Kinder ab 8 Jahren und Erwachsene

Eine Abenteuergeschichte um einen Schatz. Ein Mittsommernachtskonzert an verbotenen Orten. Ein Friedhof, ein altes Haus, ein singender Mond, ein Nachtkonzert in einer Bar, Sommerzeit am Fluss, magische Stunden und die Sterne.

Ein leichtfüßiges Crossover zwischen Musik und Theater für die ganze Familie.

 

Gostner Hoftheater
(Austr. 70, 90429 Nürnberg)
Wahltermine: Do 12.04.
(Termin bereits ausverkauft!), Do 19.04.,Mi 25.04. (Termin bereits ausverkauft!), Do 26.04., Mi 02.05., Do 03.05., jeweils 20 Uhr

In der Fremde
von Rebekka Kricheldorf

Irgendwo eine Bar in der Fremde. Die Menschen kommen und gehen, die Barmänner und -frauen bleiben. Sie alle haben die Heimat verlassen, weil sie nur in der Fremde finden, was sie in der Heimat vermissen: freie Liebe, Sex, Alkohol, Drogen. In dieses vermeintliche Idyll von Angebot und Nachfrage dringen Franzi und Clemens ein. Beide auf Weltreise, sie im Augenblick jedoch auf der Flucht vor einer handgreiflichen Machogesellschaft, er, der zwanzig Jahre ältere Professor, mit einem ersten Roman auf der Festplatte. Beide bekommen in Rebekka Kricheldorfs Stück eine Lektion fürs Leben.