Premiere FR 24. MAI 18 UHR Rimini Protokoll - DO's & DON'Ts

Treffpunkt: Künstlerhaus/Glasbau

24. MAI – 2. JUN 21. internationales figurentheater.festival.

Erlangen, Nürnberg, Fürth und Schwabach werden zum größten Gastgeber für innovatives Figuren- und Objekttheater!

FR 7. + SA 8. + SO 9. JUN | 20 Uhr Im Herzen der Gewalt

Nach einem Roman von Édouard Louis

Regie: Barish Karademir

22. JUN – 6. JUL st. katharina open air

DAS Sommer-Open-Air in der Katharinenruine

FR 19. JUL 20 UHR PLAN MEE: Das Erbe

Politics on the ground – dieses Jahr in der Katharinenruine!

Das Theater-Abo für 2 für die Spielzeit 2019/2020 ist ab jetzt buchbar!

Hier geht es zum Bestellformular >>

Abonnent*innen, die bis einschließlich Freitag, den 13.09.2019 bestellt haben, erhalten Ihre Tickets rechtzeitig vor dem ersten gewählten Vorstellungstermin.

Das Theater-Abo für 2 ist eine gemeinsame Aktion von: Theater Mummpitz, Theater Pfütze, Gostner Hoftheater, Tafehalle Nürnberg, Theater Salz+Pfeffer und dem Theater rote Bühne. Sie erhalten für jede Vorstellung zwei Tickets zum Preis von einem. Die Tickets gelten als Fahrschein für die Hin- und Rückfahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln (mit Ausnahme der Tickets vom Theater rote Bühne).

Wenn Sie Fragen zu Ihrem Theater-Abo für 2 haben, dann wenden Sie sich an das Abobüro unter 0911 231 8195 oder per Mail an tafelhalle(at)stadt.nuernberg(dot)de.

Gefördert durch die Stadt Nürnberg - Kulturreferat.

Das Programm für die Spielzeit 19/20:

Theater Mummpitz
(Michael-Ende-Str. 17, 90439 Nürnberg)
Paula und die Leichtigkeit des Seins
nach Zoran Drvenkar / Regie: Andrea Maria Erl
Für Kinder ab 6 Jahren und Erwachsene

Termine: So 13.10.19, 15 Uhr; Sa 19.10.19, 16 Uhr;
So 20.10.19, 15 Uhr; Sa 26.10.19, 16 Uhr;
So 27.10.19, 15 Uhr

Als Paula sieben wird, beginnt es. Sie wird dick und schwer und immer schwerer. Sogar im Wasser geht sie unter, trotz Schwimmring. In ihrer großen Familie haben alle plötzlich Kreuzschmerzen, wenn sie Paula sehen. Nur nicht Onkel Hiram aus Australien. Der nimmt sie einfach wie immer auf den Arm und wirft sie in die Luft. Ist doch ganz leicht, denkt Paula und: kommt nicht mehr herunter. Sie fliegt und fliegt und ihr wird endlich wieder frei ums Herz ... Ein Stück mit viel Live-Musik für alle, die den physikalischen Gesetzen schon immer gerne den Rücken kehren wollten!

Theater Pfütze
Äußerer Laufer Platz 22, 90403 Nürnberg
Unterwegs – En el camino
Eine Kooperation mit den Teatro El Galpon, Uruguay
Regie: Marcelo Diaz
Für Kinder ab 10 Jahren und Erwachsene

Termine: Sa 16.11.19, 19.30 Uhr; So 17.11.19, 18 Uhr

Internationale Produktion, über das Verlassen der Heimat, das Suchen, das Ankommen und die Sehnsucht. Sechs Spieler*innen, sechs Sprachen – ein Abbild der heutigen Gesellschaft, in der sich Kulturen vermischen.

Tafelhalle im KunstKulturQuartier
Äußere Sulzbacher Str. 62, 90491 Nürnberg / tafelhalle.de
Plan Mee – Red Forest
Choreografie: Eva Borrmann

Termine: Fr 20.12.19, 20 Uhr mit Intro;
Sa 21.12.19, 20 Uhr mit Intro und Artist Talk

Die Brüder Grimm sind ein nicht wegzudenkender Teil unserer Kindheit – aber nicht alles, was sie für die Nachwelt aufschrieben, war ursprünglich für Kinderohren bestimmt. Mit zwei Tänzerinnen entdeckt die Choreografin Eva Borrmann das Märchen „Rotkäppchen und der bösen Wolf“ neu und wirft Fragen nach Beziehungen,  Generationskonflikten und Sexualität auf, die die Brüder Grimm wohl weggelassen haben, weil sie für ein breites Publikum zu vulgär und gewaltsam waren. Wie formen uns Mythen und Märchen, wie unser Denken, Handeln und Bewegen?

Theater Salz+Pfeffer
Frauentorgraben 73, 90443 Nürnberg / t-sup.de
Mahlzeit!
Koch-Happening mit Pfannenpercussion
frei nach Albert Frank / Regie: Eva Kaufmann

Termine: Fr 17.01.20, 20.30 Uhr;
So 19.01.20, 16 Uhr; Di 21.01.20, 20.30 Uhr

In der Luft der Duft leicht angerösteter Zwiebeln, köchelnder Nudeln und bratenden Krauts, man fühlt sich unter Freunden ... Stopp! Wollten Sie nicht gerade noch ins Theater gehen? Hier sind Sie trotzdem richtig!

Bei diesem Theaterabend werden Ihr kulinarischer Appetit und Ihr Theaterhunger zu einem innigen Tänzchen gebeten. Wenn Kochlöffel, Pfannen und Messer rhythmische Schwingungen erzeugen, gibt es kein Halten mehr! Was so ein bisschen Salz+Pfeffer doch vermag – Mahlzeit!

Gostner Hoftheater
Austr. 70, 90429 Nürnberg / gostner.de
Wonderland Ave.
nach Sibylle Berg / Regie: Silke Würzberger

Termine: Do 19.03.20, 20 Uhr; Do 26.03.20, 20 Uhr;
Mi 01.04.20, 20 Uhr;  Do 02.04.20, 20 Uhr;
Mi 08.04.20, 20 Uhr; Do 09.04.20, 20 Uhr

Die Maschinen haben die Macht übernommen. Was das Leben des Menschen erleichtern sollte, betreibt nun seine Abschaffung. In der Wellness-Anlage „Wonderland Avenue“ wird das ausgesonderte „Humankapital“ von automatisierten Stimmen an sein nahes Ende herangeführt. Findet der Mensch einen Ausweg aus seinem selbst gewählten Elend? Leider nein, lautet die Antwort in Sibylle Bergs Stück. So sehr man sich auch dagegen sträubt: Der Erdball wird sich auch ohne unsere Spezies weiterdrehen und vielleicht sogar erleichtert aufatmen, während die Geräte fröhlich blinken.

Theater rote Bühne
Vordere Cramergasse 11, 90478 Nürnberg
Eine Reise in Nürnbergs wilde 1920er
Das Cabinet des Dr. Schmidt

Termine: Fr 01.05.20, 20 Uhr;
Sa 02.05.20, 20 Uhr; So 03.05.20, 19 Uhr

Projektionen von historischen Orten zwischen 1900 und 1932, kommentiert von Alexander Schmidt, wechseln zu Schauspiel- und Tanzszenen mit Julia Kempken, Franziska Baumann, Sweet Chili, Stefan Rieger und Tänzer-/innen der Tanzfabrik, die das schillernde Leben hinter den Fassaden lebendig werden lassen – vom ehemaligen Apollotheater über das Opernhaus bis zum Kaufhaus Schocken, mit dem der Aufbruch in die Moderne begann.