Online-Veranstaltung

Weltpremiere im Live-Stream: Wolfgang Haffner Trio

Haffner plays Haffner (Wiederholung v. 24.1.)

Mo / 25.01.2021 / 20:00


Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit. Sie erhalten von der Kultur Information (0911 231-4000) ein Passwort für die Aktivierung des Live-Streams.


Wolfgang Haffner wird sein neues Programm, mit dem er eigentlich erst im Herbst 2022 auf Tour gehen wollte, schon jetzt und exklusiv bei uns präsentieren. Die Tafelhalle als quasi „home base“ des begnadeten Schlagzeugers hat somit das Privileg, eines seiner extrem seltenen Stream-Konzerte noch im Januar ins Programm zu nehmen.
In “Haffner plays Haffner” werden ausschließlich eigene Kompositionen in komplett überarbeiteten Arrangements zu hören sein! Für dieses besondere Projekt hat er sich mit Simon Oslender (keys) und Thomas Stieger (bass) gleich zwei Ausnahmemusiker in die Band geholt.
Dass der zweifache ECHO Jazz Preisträger ein exzellenter Schlagzeuger und Komponist ist, weiß man längst nicht nur in der Jazzwelt. Bei zahlreichen prominenten Kooperationen mit unterschiedlichsten Künstlern und Bands – national und international - hat er seine Spuren hinterlassen. Er ist einer der wenigen deutschen Musiker, die auch weltweit erfolgreich sind: 3500 Konzerte in 100 Ländern, von Japan bis Brasilien, von Südafrika bis Australien, USA bis Russland. Seine markanten Beats sind auf 400 Alben zu hören und die Liste der Musiker, mit denen Haffner getourt und aufgenommen hat, scheint endlos: Al Jarreau, Chaka Khan, Pat Metheny, Gregory Porter, Jan Garbarek, Nils Landgren, Nils Petter Molvaer, Till Brönner, Esbjörn Svensson, Roy Ayers, Bugge Wesseltoft, The Brecker Brothers, Bill Evans, Bob James, Nightmares on Wax, Ivan Lins, The Manhattan Transfer, Die Fantastischen Vier, Thomas Quasthoff, Albert Mangelsdorff, Konstantin Wecker, Klaus Doldinger, Ricardo Villalobos.
Wolfgang Haffner ist auch als Produzent erfolgreich. Künstler wie Max Mutzke und die isländische Fusion-Band Mezzoforte arbeiteten mit ihm zusammen. Zudem kann er auf 18 unter eigenem Namen veröffentlichte Alben blicken, darunter Erfolgsalben wie “Zooming”, “Shapes”, “Round Silence”, “Heart of the Matter”, “Kind of Cool”, “Kind of Spain”, “Kind of Tango”.

Simon Oslender gilt als einer der Shooting Stars der deutschen Jazzszene. Sein Debütalbum “About Time” - u. a. mit Gaststars Randy Brecker und Bill Evans - schaffte es auf Anhieb in die Top 10 der deutschen Jazzcharts. Er ist Mitglied von Bill Evans & the Spykillers, und tourte in seiner noch jungen Karriere in Asien, Europa, Afrika und Australien.

Thomas Stieger zählt zu den führenden Bassisten Deutschlands. Er tourte erstmals 2019 mit der Band von Wolfgang Haffner in Südostasien. Stieger sorgt seit Jahren für das Fundament in der Band von Sarah Connor, darüber hinaus ist der Wahl-Berliner auch ein gefragter Sessionmusiker.

Wolfgang Haffner (dr)
Simon Oslender (keys)
Thomas Stieger (bass)
Hier gehts zum Stream: https://www.kunstkulturquartier.de/tafelhalle/programm/stream

Tafelhalle im KunstKulturQuartier
Äußere Sulzbacherstr. 62
90491 Nürnberg weitere Veranstalter:
Jazz Studio Nürnberg e.V.

Eintrittspreise:
Eintritt: 21 € Supportticket

Eintritt: 10 € Basisticket

Tickets kaufen

zurück