Premiere Do 17. Jan | 20 Uhr CALIMETROFERATU

Eine Symphonie des Grauens

Weitere Termine: So 20. Jan + Fr 1. - So 3. Feb

Di 22. Jan | 19 Uhr COOK& TALK

zu Gast: Matthias Fetzer (stummFILMMUSIKtage)

Barbara Bess lädt Gäste ein, Gäste bringen ein Rezept mit, gemeinsam wird gekocht und sich ausgetauscht.

Do 24. - So 27. Jan stummFILMMUSIKtage 2019

Zum 23. Mal finden die stummFILMMUSIK Tage statt, dieses Jahr werden unter anderem Faust und Kafka geht ins Kino präsentiert.

Fr 08. + Sa 09. Feb Creole - Globale Musik aus Bayern 2019

Creole  ist ein Musikwettbewerb im Bereich der populären Weltmusik. Stilistische Vielfalt ist bei creole Programm!

Premiere Do 14. Feb| 20 Uhr Do you contemporary dance?

Weitere Termine Fr 15. + Sa 16. Feb

KONTRASTE - Klassik in der Tafelhalle

Geheime Botschaften ...

Robert Schumann & György Kurtág

Tafelhalle im KunstKulturQuartier
Äußere Sulzbacherstr. 62
90491 Nürnberg

Eintrittspreise:
Normal: 22 € / Ermäßigt: 14 €
Online-Ticket: 19 € / VVK-ermäßigt: 12 €

VVK an den gängigen VVK-Stellen

Kultur Information
Königstraße 93
90402 Nürnberg

Online-Tickets

Fast ein ungarischer Abend – mit Csilla Csövari und Gábor Káli vom Staatstheater Nürnberg und dem großen Avantgarde-Komponisten György Kurtág – wäre da nicht noch die romantische Traumwelt Robert Schumanns – Seelenverwandtschaften, geheime Botschaften? Durchaus! Denn im Gegensatz zur westlichen Avantgarde war dem ungarischen Komponisten Kurtág die musikgeschichtliche Tradition wichtig.

Er schätzte Schumann sehr und schrieb eine Hommage an ihn, mit der gleichen Besetzung wie bei dessen Märchenerzählungen. Kammermusik und Lieder von Robert Schumann lassen die Romantik erblühen, der Kontrapunkt aus unserer Zeit erklingt mit Kurtágs Klavier-„Spielen“ Játékok, und mit seinen 21 berührenden
Lied-Miniaturen über eine unerwiderte Liebe, Die Botschaften der verblichenen R.V. Trussova – das Werk, mit dem er 1981 den Durchbruch schaffte.

FACEBOOK

Geheime Botschaften ... - © Klaus Lefebvre

Weitere Termine in dieser Reihe

Veranstalter:
KunstKulturQuartier, Tafelhalle

Zurück zur Liste