Di 22. Jan | 19 Uhr COOK& TALK

zu Gast: Matthias Fetzer (stummFILMMUSIKtage)

Barbara Bess lädt Gäste ein, Gäste bringen ein Rezept mit, gemeinsam wird gekocht und sich ausgetauscht.

Do 24. - So 27. Jan stummFILMMUSIKtage 2019

Zum 23. Mal finden die stummFILMMUSIK Tage statt, dieses Jahr werden unter anderem Faust und Kafka geht ins Kino präsentiert.

Fr 1. - So 3. Feb | 20 Uhr CALIMETROFERATU - Eine Symphonie des Grauens

Ein Garant für ein wohlig düsteres Tanztheater-Erlebnis.

Fr 08. + Sa 09. Feb Creole - Globale Musik aus Bayern 2019

Creole  ist ein Musikwettbewerb im Bereich der populären Weltmusik. Stilistische Vielfalt ist bei creole Programm!

Premiere Do 14. Feb| 20 Uhr Do you contemporary dance?

Weitere Termine Fr 15. + Sa 16. Feb

PREMIERE PLAN MEE Eat the floor - a contemporary ceremony

Tafelhalle im KunstKulturQuartier
Äußere Sulzbacherstr. 62
90491 Nürnberg

Eintrittspreise:
Normal: 16 € / Ermäßigt: 10 €
Online-Ticket: 13 € / VVK-ermäßigt: 8 €
Mit Q-Card-Rabatt erhältlich.

VVK an den gängigen VVK-Stellen

Kultur Information
Königstraße 93
90402 Nürnberg

Online-Tickets

Mit Q-Card-Rabatt erhältlich.

Alle Sinne auskosten - auf der Suche nach einer neuen Körperlichkeit ist dies erlaubt. Früher waren Riten, insbesondere der Tanz, allgegenwärtig und Bestandteil unserer Kultur. Heute bieten Rockkonzerte und Fußballspiele körperliche Grenzerfahrungen bis hin zu Ekstase und Transformation: Wir spüren uns selbst, wenn wir brüllen, prügeln, im Kollektiv tanzen. Die Zeremonie ist ein körperliches und sinnliches Ventil, um dem fordenden Alltag für kurze Zeit zu entkommen. Spiel und Ernst sind dabei oft nicht mehr auseinanderzuhalten.
Die Choreografin Eva Borrmann hinterfragt in ihren Stücken ("Swipe", "Spring Break", "Shell Shocker") die Strukturen, in denen wir leben und untersucht dabei den politisch, kulturell und sozial geformten Körper. planmee.de

freie Platzwahl

Eine Koproduktion mit der Tafelhalle im KunstKulturQuartier, unterstützt von der Tanzzentrale der Region Nürnberg e. V. sowie durch Zuschüsse der Stadt Nürnberg. Dieses Projekt wird ermöglicht durch den Bayerischen Landesverband für zeitgenössischen Tanz (BLZT) aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst.

CHOREOGRAFIE, KONZEPT Eva Borrmann / MIT Eva Borrmann, Evelyn Hornberg, Justyna Kalbarczyk, Claudia Greco, Meike Hess (Johanna Roggan, Stephanie Roser) / MUSIK Wolfgang Eckert / AUSSTATTUNG Franziska Isensee / DRAMATURGIE Lisa Hrubesch, Katja Kendler / ASSISTENZ Melina Geitz

& Eva Borrmann lädt im Anschluss an die letzte Vorstellung zum Pogo-Tanzen ein!

Website

FACEBOOK

Veranstalter:
KunstKulturQuartier, Tafelhalle

Zurück zur Liste