PREMIERE Nikolaus Struck – Das Theaterprojekt Bernard-Marie Koltès: Roberto Zucco

Tafelhalle im KunstKulturQuartier
Äußere Sulzbacherstr. 62
90491 Nürnberg

Eintrittspreise:
Normal: 16 € / Ermäßigt: 10 €
Online-Ticket: 13 € / VVK-ermäßigt: 8 €
Tickets mit Q-Card-Rabatt erhältlich.

VVK an den gängigen VVK-Stellen

Kultur Information
Königstraße 93
90402 Nürnberg

Online-Tickets

Tickets mit Q-Card-Rabatt erhältlich.

In den Achtzigern hielt der Serienmörder Roberto Succo mit seinen skrupellosen Taten ganz Frankreich in Atem. Regisseur Nikolaus Struck entdeckt die Aktualität seiner Geschichte in der Gegenwart. Dank des digitalen Fortschritts sind wir schrecklichen Ereignissen heute näher als zuvor. Noch bevor Amokläufer, Terroristen, Täter gefasst werden, ist die Gesellschaft den Geschichten, Gerüchten und den grausamen Bildern der Gewaltopfer maßlos ausgeliefert. Auf Koltès‘ Zucco bezogen, stellt Struck eine Frage: Wie sehr verändern der kollektive Drang zur Meinungsäußerung und eine stetige Informationsflut unsere Wahrnehmung von Gewaltverbrechern und ihren schrecklichen Taten?
Schauspieler und Regisseur Nikolaus Struck gründete 2003 das Freie Theater „Das Theaterprojekt“. In Nürnberg inszeniert er seitdem zahlreiche erfolgreiche Produktionen. Zuletzt „Dantons Tod“ von Georg Büchner.

REGIE Nikolaus Struck / DRAMATURGIE Hartfried Kaschmieder / SPIEL Thomas Kellner, Ulrike Reinhold, Katrin Seidel, Dorothée Höhn, Markus Fisher, Boris Wagner, Dietmar Voigt, Eckhard Ischebeck ASSISTENZ Katharina Simons

& Nik Struck lädt herzlich ein, am Sa 12. Mai 18 die letzte halbe Stunde vor Einlass des Publikums den Vorstellungsvorbereitungen zuzuschauen und nach der Vorstellung mit dem Ensemble zu feiern.

FACEBOOK

PREMIERE Nikolaus Struck – Das Theaterprojekt Bernard-Marie Koltès: Roberto Zucco - © Rudi Ott

Veranstalter:
KunstKulturQuartier, Tafelhalle

Zurück zur Liste