Di 26. Feb | 19 Uhr COOK & TALK

Speisen, forschen, diskutieren, lachen.

Zu Gast bei Barbara Bess: Choreografin Stephanie Scheubeck

Premiere Do 28. Feb | 20 Uhr Time

Ein zweiteiliger Tanzabend von Malcolm Sutherland.

Weitere Termine: Fr 01. Mär - So 03. Mär

Mi 6. Mär | 20 Uhr Nordwärts: SYMBIO

Das Duo gilt als eine der interessantesten neuen Formationen in der schwedischen Folk- und Weltmusikszene.

Apr - Jul 2019 Tafelhalle sucht Praktikant*in

Die Tafelhalle sucht ab April eine/n neue/n Praktikant/in.

Fr 15. Mär | 20 Uhr Coming Closer II

Weitere Termine: Sa 16. Mär | 20 Uhr

Sa 23. Mär | 20 Uhr Antti Paalanen

Er ist in kein Genre zu stecken: Finnische Folklore trifft auf Pop, Heavy Rock, Tango oder Blues – immer versehen mit einer unglaublichen Energie.

Jess Curtis & Claire Cunningham: The Way You Look (at me) Tonight

Tafelhalle im KunstKulturQuartier
Äußere Sulzbacherstr. 62
90491 Nürnberg

Eintrittspreise:
Normal: 19 € / Ermäßigt: 12 €
Online-Ticket: 16 € / VVK-ermäßigt: 10 €

VVK an den gängigen VVK-Stellen

Kultur Information
Königstraße 93
90402 Nürnberg

Tickets mit Q-Card-Rabatt erhältlich.

How do we look at each other? How do we allow ourselves to be seen? How do our bodies shape the ways we perceive the world around us? Can we change how we see others?

“The Way You Look (at me) Tonight” ist eine soziale Skulptur - eine sinnliche Reise für zwei Performer/-innen und Publikum. Geschichten erzählend und Fragen stellend, tanzend und singend verbinden die schottische Künstlerin Claire Cunningham und der in Berlin lebende, amerikanische Choreograph und Performer Jess Curtis Musik, Videokunst und Performance. Sie ringen – manchmal wortwörtlich – mit wichtigen Fragen über Wahrnehmungsgewohnheiten und -praktiken in Bezug auf uns untereinander und die Welt. In Zusammenarbeit mit dem Autor und Wahrnehmungsphilosoph Dr. Alba Noë, Videokünstler Yoann Trellu, Komponist Matthias Herrmann und Dramaturg Luke Pell befragen sie in ihrem Duett ihre gegenseitigen Wahrnehmungen voneinander – als Mann und Frau unterschiedlichen Alters, mit verschiedenen Körpern und verschiedener Herkunft. Auch das Publikum wird aufgefordert, sich auf das Experimentieren mit der eigenen Wahrnehmung einzulassen.

Die Vorstellungen sind auf englisch mit deutschem Untertitel.
Die Vorstellung am 30.10. wird live von der bekannten Gebärdensprachdolmetscherin Laura Schwengber aus dem Englischen übersetzt.

Seht hier die Sitzplatzsituation/Zugänglichkeit (auch für Rollis): https://bit.ly/2PsPhN8

Besonders für Blinde und Sehbehinderte erleichtern wir den inhaltlichen und räumlichen Zugang:

Di 30. + Mi 31. Okt
- Die Audiodeskription ist eine verbale Übertragung der visuellen Elemente: Handlung, Kostüme und Bühnenbild. Während der Aufführungen kann eine aufgezeichnete Datei in deutscher und englischer Sprache gehört werden. Bei Interesse bitten wir um Anmeldung, da nur 8 Headsets zur Verfügung stehen, unter: 0911 231 14005

Mi 31. Okt
- Die "Touch Tour" lädt blinde und sehbehinderte Performancebesucher und eine Begleitperson ein, die Bühne vor der Vorstellung zu betreten, den Raum zu entdecken und Requisiten, Kostüme und/oder Performer zu ertasten und diesen nah zu sein. Die Tastführung beginnt um 19:00 Uhr und dauert etwa 20 Minuten.


& Was machen „Bruchstellen“ in unserem Leben mit unserem Körper und was bedeutet dies für künstlerisches Schaffen? In unserer neuen Reihe Schnittstelle Probebühne: Barbara kocht ist Bea Carolina Remark zu Gast. Sie konnte aufgrund einer spastischen Lähmung bis zu ihrem 7. Lebensjahr nicht laufen. „Tanzen hat mein Körperbewusstsein verändert“, schilderte die 52-Jährige dem Deutschlandfunk. Am DI 23. OKT 18 UHR kocht sie gemeinsam mit der Nürnberger Choreographin Barbara Bess und lädt zum Abendessen und zum Gespräch ein, vorbereitend auf das Gastspiel von Claire Cunningham und Jess Curtis.

Website

Weitere Termine:

Veranstalter:
KunstKulturQuartier, Tafelhalle

Zurück zur Liste