Premiere FR 24. MAI 18 UHR Rimini Protokoll - DO's & DON'Ts

Treffpunkt: Künstlerhaus/Glasbau

24. MAI – 2. JUN 21. internationales figurentheater.festival.

Erlangen, Nürnberg, Fürth und Schwabach werden zum größten Gastgeber für innovatives Figuren- und Objekttheater!

FR 7. + SA 8. + SO 9. JUN | 20 Uhr Im Herzen der Gewalt

Nach einem Roman von Édouard Louis

Regie: Barish Karademir

22. JUN – 6. JUL st. katharina open air

DAS Sommer-Open-Air in der Katharinenruine

FR 19. JUL 20 UHR PLAN MEE: Das Erbe

Politics on the ground – dieses Jahr in der Katharinenruine!

stummFILMMUSIKtage

Hamlet

Live-Musik: Michael Riessler

Tafelhalle im KunstKulturQuartier
Äußere Sulzbacherstr. 62
90491 Nürnberg

Eintrittspreise:
Normal: 22 € / Ermäßigt: 14 €
Online-Ticket: 19 € / VVK-ermäßigt: 12 €

Online-Tickets

HAMLET
Deutschland 1921
Regie: Svend Gade/Heinz Schall
Musik: Michael Riessler

„Der eigenwilligen Interpretation Asta Nielsens nach war Hamlet eine Frau, die aus Gründen der Staatsraison als Prinz ausgegeben werden musste. Die unterschwelligen ödipalen Konflikte, die Shakespeare seinem melancholischen Hamlet zuschreibt, verlagern sich im Film auf die Konflikte einer jungen Frau, die ihre heimlichen Leidenschaften nicht ausleben darf...“ (arte.tv)

Hamlet 1921 – War der dänische Prinz in Wahrheit eine Frau? Damals äußerst umstritten, interpretiert Produzentin Asta Nielsen das Shakespeare-Drama als Geschlechtertausch – und übernimmt zugleich selbst die Titelrolle. Um den Thron zu sichern, wächst das Mädchen als Knabe auf. Als der Onkel nach dem Mord am König selbst den Thron besteigt, sinnt Prinz Hamlet auf Rache und gibt vor, dem Wahnsinn verfallen zu sein _
Mehr als 80 Jahre nach der Uraufführung legte 2007 das Deutsche Filminstitut eine aufwändig restaurierte und viragierte Fassung vor – eigens dafür komponierte der Michael Riessler, Komponist und Klarinettist, eine neue Musik.
Hamlet - © Deutsches Filminstitut

Weitere Termine in dieser Reihe

Veranstalter:
KunstKulturQuartier, Tafelhalle

Zurück zur Liste