Premiere FR 24. MAI 18 UHR Rimini Protokoll - DO's & DON'Ts

Treffpunkt: Künstlerhaus/Glasbau

24. MAI – 2. JUN 21. internationales figurentheater.festival.

Erlangen, Nürnberg, Fürth und Schwabach werden zum größten Gastgeber für innovatives Figuren- und Objekttheater!

FR 7. + SA 8. + SO 9. JUN | 20 Uhr Im Herzen der Gewalt

Nach einem Roman von Édouard Louis

Regie: Barish Karademir

22. JUN – 6. JUL st. katharina open air

DAS Sommer-Open-Air in der Katharinenruine

FR 19. JUL 20 UHR PLAN MEE: Das Erbe

Politics on the ground – dieses Jahr in der Katharinenruine!

21. internationales figuren.theater.festival

Livsmedlet Theatre (FI/IL/SE)

Invisible Lands, 50 min, ohne Sprache

Di., 28.05.2019 , 17:30 Uhr
Di., 28.05.2019 , 20:30 Uhr

Tafelhalle - Theatercafé
Äußere Sulzbacher Str. 62
90491 Nürnberg

Eintrittspreise:
Normal: 16 € / Ermäßigt: 10 €
Online-Ticket: 13 € / VVK-ermäßigt: 8 €
Karten im Vorverkauf zzgl. Vorverkaufsgebühr
Ermäßigung für: ermäßigt für: Ermäßigung für Schüler/innen, Studierende, Auszubildende, Bundesfreiwilligendienstleistende, Personen im Freiwilligen Soz./Ökol./Kult. Jahr, Empfänger/innen von Grundsicherung und ALG II sowie Asylbewerber/innen. Freier Eintritt für Begleitpersonen von Behinderten mit B-Vermerk im Ausweis; 50 % Ermäßigung für Inhaber/innen des Nürnberg-Passes. Alle Ermäßigungen werden nur bei Vorlage eines entsprechenden Nachweises gewährt. Bitte halten Sie den Nachweis auch am Einlass bereit.

VVK an den gängigen VVK-Stellen

Kultur Information
Königstraße 93
90402 Nürnberg

Online-Tickets

Online-Tickets

Eine Geschichte, wie sie jederzeit an jedem Ort passieren kann: Menschen sind gezwungen, ihr Zuhause zu verlassen und machen sich auf den Weg, um buchstäblich ihre Haut zu retten. Das Theater-Duo Livsmedlet hinterfragt die Schwierigkeiten, solch eine Reise zu erzählen. Entstanden ist dabei die Geschichte einer Flucht, die von den zerstörten Häusern, den vielen Gefahren auf dem Weg, dem Verlust von geliebten Menschen sowie dem Treffen schwieriger und manchmal unmöglicher Entscheidungen erzählt. Doch diese Geschichte ist kein Hollywood-Drama, sondern das wirkliche Leben.
Sandrina Lindgren und Ishmael Falke arbeiten mit verschiedenen Perspektiven, um die Kluft zwischen der Art, wie wir Flüchtlinge als winzige Figuren auf einem Fernsehbildschirm sehen und der physischen und psychischen Erfahrung, die diese Menschen machen, zu überbrücken. Ihre eigenen Körper werden zu Landschaften, in denen sich Miniaturfiguren bewegen. Gleichzeitig wird das Geschehen gefilmt und live projiziert. Zwischensequenzen machen deutlich, dass die Meinung über Geflüchtete vor allem eine Frage des Blickwinkels ist. Ohne Worte erzählen die beiden von den alltäglichen Dramen, die tausende Menschen überall auf der Welt immer wieder aufs Neue erleben.
Ishmael Falke ist Puppenspieler, Dramaturg und Theaterregisseur und wurde in Israel geboren; die Tanzkünstlerin, Physical-Performerin und Theatermacherin Sandrina Lindgren stammt aus Schweden. In ihren interdisziplinären Arbeiten zwischen visuellem und physischem Theater arbeiten sie mit Künstlerinnen und Künstlern aus den Bereichen Tanz, Film, Bildende Kunst und Puppenspiel zusammen.

People abandon their homes. They go on a journey to save their lives. Livsmedlet questions the difficulties of talking about such a passage. The two performers use their own bodies and naked skin as a landscape in which miniature figures move. The journey is filmed with mini-cameras and projected live. Without words, they describe the everyday dramas that thousands of people all over the world experience repeatedly.

Gefördert von Suomen Kulttuurirahasto, Art Foundation of Finland (TAIKE), Centre de diffusion artistique

Regie, Spiel: Sandrina Lindgren, Ishmael Falke | Musik, Sounddesign: Niklas Nybom | Lichtdesign: Jarkko Forsman | Management: Alain Baczynsky

www.ishmaelfalke.com
www.sandrinalindgren.me

Website

FACEBOOK

Weitere Termine:

Weitere Termine in dieser Reihe

Veranstalter:
KunstKulturQuartier, Tafelhalle

Zurück zur Liste