Online-Veranstaltung

Marie Steiner/Alexandra Rauh: Anatomie der Sehnsucht/ Anatomie der Peinlichkeit

„Making of“ des performativen Doppelabends im Livestream

Do / 27.05.2021 / 20:00
Einlass: 19:15 Uhr


In choreografierten Bildern zwischen Tanz und Performance wurden verschiedene Formen von Sehnsucht und Peinlichkeit untersucht und sichtbar, hörbar und erfahrbar gemacht.
Hier werden die Hintergründe des Arbeitsprozesses transparent gemacht. In Liveszenen, Probenausschnitten und Gesprächen geben die Künstlerinnen Einblicke in die Entstehung des Doppelabends, der zwei sehr unterschiedliche künstlerische Ansätze präsentiert:
Während Anatomie der Sehnsucht in einer formalistisch konsequenten, abstrakt und bildlich gehaltenen Choreografie das Gefühl der Sehnsucht als eine Art beobachtbares Sehnsuchtswesen darstellt, geht Anatomie der Peinlichkeit in einer körperlich-performativen eher heiteren Versuchsanordnung der Frage nach was Auslöser für Peinlichkeit sind und wo die Grenze zur Schamlosigkeit zu ziehen ist.

Beide Gefühle werden seziert, dekonstruiert und über Körper, Sprache, Video und Sound zur vielschichtigen Assoziationsfläche für die Zuschauer*innen. Eine performativer Doppelabend zwischen Begierde, Intimität, Heiterkeit und Scham, der die Mechanismen von Sehnsucht und Peinlichkeit bloßlegt.
Kommen Sie im anschließenden Zoommeetin direkt mit den Künstlerinnen ins Gespräch.
Link: https://us02web.zoom.us/j/82107507202?pwd=TjBkSjFpY2ZxYUM3ZmJlZ3NDbVVhdz09
Meeting-ID: 821 0750 7202
Kenncode: Reden

Anatomie der Sehnsucht: MIT Charlotte Petersen, Lena Schattenberg / CHOREOGRAFIE: Marie Steiner / BÜHNE Daina Kasperowitsch / KOSTÜM Lisi Lang / KOMPOSITION Mona Matbou Riahi / LICHT Sasa Batnozic / ASSISTENZ Karoline Krämer

Anatomie der Peinlichkeit: MIT Charlotte Petersen, Lena Schattenberg /
CHOREOGRAFIE Alexandra Rauh / DRAMATURGIE Manuela Neudegger / BÜHNE Daina Kasperowitsch KOSTÜM Eva Eidinger / VIDEOKUNST Miho Kasama / LICHT Sasa Batnozic / ASSISTENZ Karoline Krämer

Eine Koproduktion mit der Tafelhalle Nürnberg, gefördert von der Stadt Nürnberg,
unterstützt aus Mitteln der Kulturstiftung der Sparkasse, Tanzzentrale der Region Nürnberg e.V.
MA7 Kulturförderung Wien, in Zusammenarbeit mit dem MNEME Kollektiv Münster

Dieses Projekt wird ermöglicht durch den Bayerischen Landesverband für zeitgenössischen Tanz (BLZT) aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst

Tafelhalle im KunstKulturQuartier
Äußere Sulzbacherstr. 62
90491 Nürnberg

Eintrittspreise:
Eintritt: 5 €

VVK an den gängigen VVK-Stellen

Kultur Information
Königstraße 93
90402 Nürnberg

Tickets kaufen

zurück