Komm auf den Boden, Liebling!

Komm auf den Boden, Liebling!
Eine Ausstellung zum Thema Bodenarbeiten
Eröffnung: Donnerstag, 3. Februar 2011, 20 Uhr
Dauer der Ausstellung: 4.2. - 20.3.2011

Faschingsdienstag geschlossen.

Das neue Jahr beginnt im KunstKulturQuartier mit einer Gruppenausstellung, die initiiert wurde von dem Beratergremium Neues Kunsthaus, dem Herwig Graef, Petra Meyer, Birgit Nadrau, Annette Oechsner, Andreas Oehlert und Manfred Rothenberger angehören.
Die eingeladenen Künstler zeigen zum Teil neu konzipierte, auf den Ort und vor allem auf den Boden bezogene Arbeiten, die eine andere Wahrnehmung der oft dicht behängten Räume des Kunsthauses zulassen.
Neben dem opulent gemalten runden Bodenbild von Ben Hübsch, der floralen Verspannung von Thomas May oder der, den langen Gang mit Spiegelklebeband vermessenden Installation von Ladislav Zajac, vermitteln andere Werke, wie etwa die Skulptur von Michael Schrattenthaler oder der aus der Wandtapete geschnittene Satz von Thomas Kilpper, Motive der Erinnerung und der Geschichte. Der Titel Komm auf den Boden, Liebling! ist durchaus doppeldeutig zu verstehen, verweist er doch auch auf einen neuen programmatischen Ansatz im Kunsthaus.
Gruppenausstellung mit Werken von Daniel Hörl, Ben Hübsch, Thomas Kilpper, Thomas May, Mariella Mosler, Michael Schrattenthaler, Ladislav Zajac.

zurück