Seit dem 28. Mai hat das Filmhaus Nürnberg mit kino 3 einen weiteren Kinosaal, diesmal den Zeiten angepasst mit einer virtuellen Leinwand. Solange es nicht möglich ist, die Kinohäuser zu öffnen und ein reguläres Programm in den Kinosälen zu spielen, soll das neue kino 3 mit einem sorgfältig kuratierten Programm die Wartepause erst mal „überbrücken“. Jede Woche werden zwei bis vier neue Filme angeboten, die die Filmgeschichte vom Stummfilm bis zum aktuellen Kino abbilden werden. Gleichzeitig werden bestehende Reihen und Programme, wie z.B. die Afrikanische Kinowelten, das Fremdsprachenkino oder der Kurzfilm mit Matthias Egersdörfer dort seinen Platz finden.

Natürlich kann das virtuelle kino 3 die Magie des Kinos als Ort der Begegnung nicht ersetzen, doch mit Videoeinführungen und Filmgesprächen, wie es der virtuelle Filmhaus-Filmclub schon seit vier Wochen praktiziert, wird ein umfangreiches Begleitprogramm angeboten werden, z.B. andere Sprachfassungen, weitere Filme zu einer Filmreihe oder einem Festival, oder begleitende Paratexte. kino 3 wird somit kein „Lückenfüller“, sondern ein Ort der Ergänzungen und des möglichen Experimentierens.

Ab sofort steht kino 3 für alle Filmhaus-Freundekarten-Inhaberinnen und Inhaber kostenlos zur Verfügung. Dort können sie ihr „gewohntes“ Filmhaus-Programm online erleben.

Zugang zum kino 3

Wer bereits seine Zugangsdaten bekommen hat, kann sich gleich anmelden (rechts oben auf das Symbol mit drei Strichen klicken) und losstreamen. Wer sich erstmal im Angebot umsehen möchte, kann das ebenfalls tun.

Die, die Filmhausfreunde werden wollen, und damit gleichzeitig das Filmhaus unterstützen möchten, können eine Freundekarte für 25,- Euro (ermäßigt 13,- Euro) erwerben. Neben dem Zugang zum kino 3 bietet die Freundeskarte vergüngstigten Eintritt in unsere regulären Filmvorstellungen. Vor Ort kostet mit ihr ein Kinobesuch lediglich 4,50 €, dies gilt auch für den Stummfilm mit Livemusik! Sie ist ab Kaufdatum ein Jahr gültig; sie ist nicht übertragbar und verlängert sich auch nicht automatisch.

Erworben werden kann die Filmhaus-Freundkarte mit einer einfachen Bestellung über unser Kontaktformular - alles weitere erhält die neue „Filmhausfreundin“, der neue „Filmhausfreund“ dann via E-Mail von uns.