DI 9. bis MI 17. JUL, 10 UHR Morph?! Dem Papa sein Vater weiß wie's geht

Ein generationsübergreifendes Tanztheaterstück für Kinder 8+ und Erwachsene

FR 19. bis SO 21. JUL, 20 UHR PLAN MEE: Das Erbe

Politics on the ground – dieses Jahr in der Katharinenruine!

SA 20. JUL 16 UHR FAIR!? Teil II

TanzPartner Auf die Bühne!

MO 22. JUL 20 UHR Sunday Night Orchestra in der Katharinenruine

Fundstücke feat. Wolf Kerschek & his music plus guests

MI 24. JUL 18 UHR Anschubsen!

Eine generationsübergreifende Tanzperformance

PREMIERE co>labs Paradise 3.0

science fiction untitled

Tafelhalle im KunstKulturQuartier
Äußere Sulzbacherstr. 62
90491 Nürnberg

Eintrittspreise:
Normal: 16 € / Ermäßigt: 10 €
Online-Ticket: 13 € / VVK-ermäßigt: 8 €
Mit Q-Card-Rabatt erhältlich.

VVK an den gängigen VVK-Stellen

Kultur Information
Königstraße 93
90402 Nürnberg

Online-Tickets

Mit Q-Card-Rabatt erhältlich.

Wie sieht er aus, der neue Planet, auf den wir gemeinsam eine neue Zukunft bauen? Künstler/-innen aus dem Iran, dem Libanon und aus Europa zeigen in Paradies 3.0 ihre Vision einer neuen, kosmischen Welt ohne territoriale Schranken.
„Für ein Paradies der Zukunft werden wir die Erde verlassen, den Tod überwinden, die Gesetze von Zeit und Raum aufheben und die radikal avantgardistischen Ideen des 20igsten Jahrhunderts zurückerobern. Wir nehmen Sie mit auf eine Reise in die Dunkelheit, in die Schwerelosigkeit, auch in den Trance. Geheimnisvolle Rituale, neue Freunde und die Techniken des Theaters werden helfen, alles hinter uns zu lassen. Kommen Sie mit!“ Arne Forke, co>labs
Co>labs eröffnet in einer auf drei Jahre angelegten Paradies-Recherche nicht nur einen spannenden künstlerischen Diskurs zwischen der arabischen und europäischen Welt sondern lädt ein, Theater mit allen Sinnen zu kosten. Der letzte Teil der Trilogie verspricht eine Abenteuerreise zurück in eine mögliche Zukunft, ins Totale Theater Erwin Piscators.
Begleitet wird "Paradies 3.0" von dem Bildenden Künstler Peter Wendl und seiner Performanceklasse der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg mit jeweils kleinen "installativen Eingriffen", mit denen sie den Ort Theater als eine kreative Zone grenzwertiger Überhöhungen deutlich machen. colabs.de

freie Platzwahl, Sitzmöglichkeiten sind auf Feldbetten und Isomatten

Eine Koproduktion mit der Tafelhalle im KunstKulturQuartier, unterstützt durch die Impulsförderung der Stadt Nürnberg. Dieses Projekt wird ermöglicht durch den Bayerischen Landesverband für zeitgenössischen Tanz (BLZT) aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

KONZEPT Beate Höhn, Arne Forke, Peter Wendl

FACEBOOK

Veranstalter:
KunstKulturQuartier, Tafelhalle

Zurück zur Liste