Carte blanche Erika & Ulrich Gregor 2020

Bruxelles - Transit

zu Gast: Erika und Ulrich Gregor

Fr / 10.01.2020 / 18:30 Uhr

FSK: ab 18 Jahre
Geeignet für Menschen ab 18 Jahre


Der einzige Spielfilm in der kurzen Karriere des talentierten Samy Szlingerbaum handelt von der Geschichte der Ankunft seiner Eltern in Brüssel 1947, polnische Juden, die zehn Tage lang mit dem Zug durch das zerstörte Nachkriegseuropa gereist waren. Samy wurde zwei Jahre später geboren. Seine Mutter erzählt ihrem Sohn in jiddischer Sprache von der Reise, von ihren Versuchen, ein Zuhause zu finden, von dem Kampf um illegale Arbeit und ihren Bemühungen, sich in das Land ihres Exils zu integrieren – ohne Papiere oder Sprachkenntnisse. Szlingerbaums sanfte, rhythmische Montage besitzt eine traumhafte Qualität, die man in den Gemälden der belgischen Künstlerkollegen Paul Delvaux und René Magritte findet.

Wie diese Maler verfremdet Szlingerbaum – die Bahnstation und ihre Umgebung, um sie mit dem emotionalen Gehalt einer Traumlandschaft, einem Ort rätselhafter Hoffnungen und Ängste, seltsamer Reisen, langer Wartezeiten und kurzer Begegnungen im stillen, leeren, zeitlosen Raum neu zu erfinden. Koproduziert von Chantal Akerman bewahrt BRUXELLES – TRANSIT 40 Jahre nach seiner Entstehung seine Kraft.

Land: Belgien
Jahr: 1980
Regie: Samy Szlingerbaum
Länge: 80
Sprache: Jüddisch
Sprachformat: Originalfassung mit deutschen Untertiteln
Darsteller: Hélène Lapiower, Boris Lehman, Jeremy Wald u. a.
FSK: 18

Filmhaus Nürnberg - kinoeins
Königstr. 93
90402 Nürnberg

Eintrittspreise:
Eintritt: 7 €
Eintritt ermäßigt: 6 € Schüler*innen, Student*innen

Eintritt ermäßigt: 4,50 € Freundekarteninhaber*in & Nürnberg-Pass

zurück