Schwerpunkte
/ Hommage an Jeanne Moreau

Tagebuch einer Kammerzofe

LE JOURNAL D’UNE FEMME DE CHAMBRE, Frankreich/Italien 1964, 97 Min., Französisch, DF, Regie: Luis Buñuel, mit: Jeanne Moreau, Georges Géret, Michel Piccoli u.a.

FSK: ab 12, empfohlen ab 12

Filmhaus im KunstKulturQuartier - Filmhauskino
Königstr. 93
90402 Nürnberg

Eintrittspreise:
Normal: 7 € / Ermäßigt: 4.5 €

Frankreich 1930. Die junge, attraktive Célestine aus Paris tritt eine neue Stelle als Dienstmädchen in der Normandie an. Aus ihrer Sicht lernt man die Hausbewohner kennen: Madame hört vor allem auf ihren Beichtvater, Monsieur hält sich sexuell beim Dienstpersonal schadlos, Schwiegervater Rabour ist ein nostalgischer Fetischist. Der Gärtner Joseph macht Célestine auf zudringliche Weise den Hof. Als die kleine Claire im nahen Wald vergewaltigt und ermordet wird, verdächtigt Célestine Joseph. Um Gewissheit zu erlangen, lässt sie sich auf die Avancen des Faschisten ein...
„Für mich liegt das Anstößige, im besten Sinne Schockierende von Buñuels Filmen in der Selbstverständlichkeit, mit der er von Lüsten, sexuellen Impulsen und Abgründen erzählt, indem er sie in einen völlig unpsychologischen Rahmen überführt. So frei und neugierig, wie dieses Dienstmädchen eine Entdeckungsreise in die Perversion eines anderen Menschen unternimmt, blickt Buñuel auf die Perversionen aller seiner Figuren. Daraus spricht nicht nur sein antibürgerlicher Impuls, sondern eine tiefe Einsicht in die Wahrheit und Notwendigkeit menschlicher Phantasmen und Obsessionen.“ Jeanne Moreau

Weitere Termine:

Veranstalter:
KunstKulturQuartier, Filmhaus Nürnberg

Zurück zur Liste