Handwerken im Handumdrehen

Die Werkbund Werkstatt Nürnberg

In der Werkbund Werkstatt Nürnberg (WWN), einer privaten Bildungseinrichtung im Künstlerhaus, werden die Grundlagen der Gestaltung in den Bereichen Holz, Textil, Glas und Metall gelehrt. Mit den Angeboten des Werkstattjahres, das jungen Erwachsenen z.B. als Orientierungsjahr oder als Vorpraktikum für ein Kunststudium dient, und des Werkstattsemesters, das sich zur Weiterbildung an Erwachsene richtet, werden die Teilnehmenden in der Auseinandersetzung mit Material, Technik und Werkzeugen für ihre Umwelt sensibilisiert und eine selbstständige Arbeitsweise gefördert. Ausführlichere Informationen gibt es auf der Internetseite der WWN.

Die Offenen Werkstätten

Trotz der Sanierungsarbeiten des 3. Bauabschnitts stehen die Offenen Werkstätten des Künstlerhauses allen DIY-Interessierten, Hobbybastlern und freien KünstlerInnen zur Verfügung. Teilweise in Ausweichquartieren in der näheren Umgebung des Künstlerhauses, teilweise in anderen Räumen im Künstlerhaus. Alle, die gerne handwerklich tätig werden möchten, können hier vorbeischauen.

Wenn keine Vorkenntnisse in den einzelnen Disziplinen vorhanden sind, stehen die WerkstattleiterInnen mit Rat und Tat zur Seite und erklären das Wichtigste über Werkstoffe und die Handhabung der verschiedenen Maschinen. Die Nutzung kostet lediglich eine geringe Gebühr. Fragen zu den Werkstätten, die immer wieder einmal gestellt werden, haben wir euch mit den dazugehörigen Antworten in unseren Werkstätten-FAQs (pdf, 388 KB) zusammengefasst.

 

Aktuelle Zugangsbeschränkungen & Hygienestandards

Ab Montag, 15. Juni 2020, sind einige Werkstätten des Künstlerhauses wieder eingeschränkt für euch geöffnet. Um euch größtmögliche Sicherheit zu bieten, wurden in einem ersten Schritt in die "neue Normalität" die Hygienestandards in allen Werkstätten angepasst. Wir bitten euch folgende grundlegende Regeln zu beachten: Betretet die Werkstätten grundsätzlich nur mit einem Mund-Nasen-Schutz und haltet einen Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Personen ein. Ihr habt an den Eingängen des Künstlerhauses sowie in der Peuntgasse die Möglichkeit zum Händewaschen sowie zur Handdesinfektion.

In allen Werkstätten darf bis auf Weiteres nur eine bestimmte Anzahl von Personen gleichzeitig werkeln. Um das Besucheraufkommen zu koordinieren, ist für euren Werkstattbesuch eine vorherige Email-Anmeldung bei den jeweiligen Werkstattleiter*innen daher  dringend erforderlich. Bitte habt dafür Verständnis, dass ohne eine bestätigte Anmeldung kein Werkstattbesuch möglich ist. Die für die Anmeldung vorgesehenen Mailadressen findet ihr in den Werkstatt-Infos.