Retrospektive eines Erwachsenen-Comicmagazins: Das war Schwermetall


Die Ausstellung zeichnet die Entwicklung und Geschichte des Maßstäbe setzenden Comic-Magazins SCHWERMETALL nach, von den Ursprüngen im Volksverlag, dem Wechsel zum Alpha-Comic-Verlag in Nürnberg bis zur Übernahme durch die Edition Kunst der Comics in…

Dokumentarfilm über die Fotografin Claudia Andujar


Seit 9.5. im Filmhaus Nürnberg: Heidi Specogna portraitiert die gefeierte Fotokünstlerin, die vor dem Holocaust floh und sich in Brasilien für indigene Menschen einsetzte.

Queer space Nürnberg – Umfrage


Eine Masterarbeit im Studiengang Architektur der Technischen Hochschule Nürnberg erforscht queere Räumen im öffentlich-städtischen Kontext. Ziel ist es, herauszufinden, wie der Stadtraum die Lebensrealität von queeren Personen beeinflusst und welche…

Hausdienste gesucht


Das Künstlerhausteam sucht Menschen, die auf 538-Euro-Basis als Hausdienst unterstützen möchten.

London is the Place for Me


23.5. bis 23.6.2024

Eine Stadt, die Menschen magnetisch anzieht: die britische Metropole im Spiegel des Kinos

Ein virtueller Streifzug durch die Zeit


Der 360 Grad Rundgang durch das Künstlerhaus ist ab sofort auf der Homepage des Künstlerhauses zugänglich und ermöglicht spannende Eindrücke der Anfangs- und Endphase zwischen 2019 und 2023 der Generalsanierung des dritten und letzten Bauabschnittes.

Start der zweiten Runde: KulturPass steht ab sofort auch dem Jahrgang 2006 zur Verfügung


Seit 1. März 2024 können alle jungen Menschen, die im Jahr 2006 geboren wurden und in Deutschland leben, den KulturPass nutzen. Das Budget kann über die KulturPass-App freigeschaltet und ab dem 18. Geburtstag bundesweit für über 2,6 Millionen…

Michael Akstaller in Venedig


Wir gratulieren dem Künstler Michael Akstaller zur Einladung, den Deutschen Pavillon auf der Biennale in Venedig in diesem Jahr gemeinsam mit fünf anderen Künstlern und Künstlerinnen unter dem Titel „Tresholds“ zu gestalten.

Filmgespräche im Online-Archiv des Filmhaus Nürnberg


Das Filmhaus Nürnberg begrüßt fortlaufend spannende Filmgäste, viele der Gespräche werden aufgezeichnet und sind auf unserem Youtube-Kanal kostenlos abrufbar.

Nachbericht zur Ausstellung "Lebens(t)räume"


Nicht genug von der KOMM-Historie?

Der digitale Nachbericht zur Ausstellung ist nun online.

erweiterte Suche