Das Kunst- und Kulturpädagogische Zentrum der Museen in Nürnberg bietet nach Voranmeldung speziell auf Schulklassen verschiedener Jahrgangsstufen ausgerichtete museumspädagogische Programme an. 

 

 

 

Bunte Farben und schräge Formen – Van Gogh und Picasso als Vorbilder in der Nürnberger Kunst

Lehrplanbezug: GS Ku 3/4 L1, 3. und 4. Jahrgangsstufe

Dauer: 120 Minuten

Bunte Farben und schräge Formen – Van Gogh und Picasso als Vorbilder in der Nürnberger Kunst Sonnenblumen, Brücken, Porträts und Landschaften begegnen den Schüler*innen in der Ausstellung „Vive la France!“ Mal sind diese farbenfroh und expressiv gemalt wie bei van Gogh, mal verweisen geometrische Formen in einem Porträt auf Picasso. Die Schüler*innen gehen bei diesem interaktiven Rundgang auf Spurensuche und entdecken in den Werken von Nürnberger Künstler*innen typische französische Stilmerkmale, Motivübernahmen und charakteristische Farbkompositionen. Davon inspiriert gestalten die Kinder zum Abschluss ihr eigenes expressives Blumenstilleben oder ein kubistisches Porträt.

40,- Euro, Schülerinnen und Schüler im Klassenverband kostenfrei

 

 

Auf den Spuren von Cézanne, Van Gogh und Picasso!

Lehrplanbezug: MS Ku 8 L1 · RS Ku 9 L2 Ku10 L2 Gym Ku 10 L1 Ku 11 L1, 8. – 11. Klasse

Dauer: 90 Minuten

Bei einem interaktiven Rundgang durch die Ausstellung „Vive la France“ entdecken die Schüler*innen Nürnberger Künstler*innen wie Christian Klaiber, Andreas Bach, Jakob Dietz und Ernst Weil und erfahren, wie der Impressionismus, Kubismus, Fauvismus und Informel in Nürnberg umgesetzt wurden. Im Anschluss greifen die Schüler*innen einen der besprochenen Kunststile auf und entwerfen ihr eigenes „frankophiles“ Kunstwerk.

40,- Euro, Schülerinnen und Schüler im Klassenverband kostenfrei

Elli Eichhörnchen öffnet ihre Kunstvilla

Zielgruppe: Kindergarten | Grundschule, Jahrgangsstufe: ab 4 Jahren, bzw. 1. und 2. Klasse. Lehrplanbezüge: BayBEP  Ästhetik | Kunst und Kultur | Musik.
Dauer: 90 Minuten

Auf einem Rundgang erkunden wir die Kunstvilla und lernen dabei Elli Eichhörnchen kennen, der wir helfen wollen ihre goldene Nuss wiederzufinden. Zusammen mit Elli entdecken wir dabei bunte Farben, musikalische Klänge, ganz stille Bilder und beeindruckende Landschaften. Spielerisch wird auf diese Weise ein erster Kontakt zur Architektur des Museums und der dort ausgestellten regionalen Kunst hergestellt.

Die Teilnehmer*innenanzahl ist begrenzt auf 12 Kindergartenkinder oder 14 Grundschulkinder.

 

 

Die kleine Farbschule

Zielgruppe: Kindergarten | Grundschule. Jahrgangsstufe: ab 5 Jahren, bzw. 1. und 2. Klasse, Lehrplanbezüge: GS  Ku 1/2 L1/L5  Ku 3/4 L1-L5
Dauer: 90 Minuten

Hier können die Kleinen prima von den Großen lernen. Direkt an den Originalen in der Dauerausstellung betrachten wir vor allem, wie Malerinnen und Maler mit Farbe umgehen. Was bringt das Rot zum Leuchten? Und was bewirkt Orange direkt neben Violett? Wie kommen bestimmte Farbwirkungen zustande? Wir betrachten einige der Werke genau und erschließen uns aktiv die Kunstwerke in der Kunstvilla.

Die Klassen werden in 2 Gruppen aufteilen, wobei eine Gruppe mit der Führung startet und die andere Gruppe mit dem Kreativteil.

 

 

Stadt, Land, Fluss – die Landschaftswerkstatt in der Kunstvilla

Zielgruppe: Mittelschule | Realschule | Gymnasium | Förderzentrum. Jahrgangsstufe: 5 | 6 | 7 | 8 | 9, Lehrplanbezüge: MS  Ku 5 L1/L5  Ku 7 L1/L4  Ku 8 L1  Ku 9 L2/L4  |  RS  Ku 5 L2  Ku 8 L1/L2  Ku 9 L1  |  Gym  Ku 6 L1  Ku 8 L1/L2 

Dauer: 90 Minuten | 120 Minuten

Ob es die Sehnsucht nach der Ferne ist oder der Blick auf Vertrautes: Landschaftsmalerei ist ein großes Thema in der Kunstvilla. Die Schüler*innen erkunden, welche Landschaften die Künstler*innen aus welchen Perspektiven auf die Leinwand gebannt haben. Anschließend probieren sie in der Landschaftswerkstatt selbst verschiedene Möglichkeiten aus – vom Panorama bis zur konstruierten Komposition!

 

Nähere Informationen erhalten Sie auf der Webseite unserers Partner dem Kunst- und Kulturpädagogischen Zentrum der Museen in Nürnberg
Die Anmeldung erfolgt über das KPZ

Abteilung Schulen: Tel.: 0911 / 13 31-241 oder per E-Mail

Informationsmaterial erhalten interessierte Lehrerinnen und Lehrer bei uns: 

Tel.: 0911/231-14015 oder per Kontaktformular