Zwei neue Werke für die Sammlung

Die Kunstvilligen haben aus der aktuellen Ausstellung "Das Bernsteinzimmer - endlich gefunden!" zwei Werke angekauft, um sie der Sammlung der Kunstvilla zu stiften.

In Krisenzeiten ist das Engagement von Fördervereinen wie den Kunstvilligen in der Künstler:innenförderung umso bedeutender. Aus der Ausstellung „Das Bernsteinzimmer – endlich gefunden!“ erwarben die Kunstvilligen vor Kurzem zwei Werke, um sie der Sammlung der Kunstvilla zu stiften. Für einen Ankauf ausgewählt wurden das Gemälde „Kristall“ (2021) von André Debus und das auf Aluminium gemalte mehrschichtige Bild „Der Barock gewinnt“ (2020) von Kai Klahre. Beide Künstler gingen aus der Nürnberger Kunstakademie hervor. Während der 1978 geborene Künstler André Debus bei Peter Angermann studierte, war Kai Klahre, Jahrgang 1981, Meisterschüler von Thomas Hartmann. Debus stellt sich in seinen Werken häufig selbst in verschiedenen, auch rätselhaften Situationen dar. Klahre aktualisiert Motive der Kunstgeschichte in einer zeitgenössischen Formensprache zu der auch das Verlassen des rechteckigen Bildraums gehört. Mit der Stiftung der beiden Arbeiten haben die Kunstvilligen ihre Ankäufe junger Kunst für die Kunstvilla eindrucksvoll fortgesetzt.

 

Mehr Informationen zum Freundeskreis finden Sie hier.

 

zurück