Das Projekt der Kunstvilla gewinnt den Publikumspreis der Blauen Nacht 2022

Der VEB Lichtbildklub rund um Max Baumer hat mit der auf die Fassade der Kunstvilla gerichteten Projektion „Nachts vorm Museum“ den diesjährigen Publikumspreis der Blauen Nacht gewonnen.

Schon in der Dämmerung konnte die Projektion vor einem tiefblauen Abendhimmel starten – nämlich dann, wenn der Hausmeister normalerweise das Museum verlässt. Ein letztes Mal geht er durch die Räume. Sein Schatten wird durch die einzelnen Fenster sichtbar. Das Licht geht aus, die große Eingangstür wird abgeschlossen und die Fassade erwacht nach und nach zum Leben:

Die zwei zentralen Figuren, die als Karyatiden die Fassade mittragen, beginnen über die Wand zu tanzen, das Gemäuer pulsiert wellenartig hin und her, Wasser rinnt herunter, Wolken steigen auf und Kunstwerke werden in Bewegung versetzt. Über sieben Minuten lang war auf der Fassade der Kunstvilla ein phantastisches Schauspiel zu sehen. Am Ende beginnt ein neuer Tag: der Hausmeister schließt auf, schaltet das Licht an, die Figuren sind längst wieder an ihrem Platz und warten auf die nächste Dämmerung.

Wir freuen uns sehr, dass so viele Besucher:innen ihre Stimme für „Nachts vorm Museum“ abgegeben haben – Herzlichen Glückwunsch an das Team vom VEB Lichtbildklub für die gelungene Installation!

 

Hier können Sie sich einen Mitschnitt der Projektion ansehen. 

zurück