Neue Soloshows im Kunstpalais

Mitreißende Narrative aus Licht und Sound

von Tamara Reitz - 4.3.2022

Erlangen - Bis Mai und Juni präsentiert das Kunstpalais Einzelausstellungen der beiden Künstler LuYang und Neïl Beloufa und bietet damit nicht nur Gaming- und Technikfans jede Menge neue Eindrücke und interaktive Momente.

A generic square placeholder image with rounded corners in a figure.
LuYang, DOKU Hungry Ghost, 2022

LuYang und Neïl Beloufa – zwei zunächst sehr unterschiedlich erscheinende Künstler – haben bei genauerer Betrachtung doch einiges gemeinsam: Mit Licht, Sound, Projektionen und Gaming-
elementen beziehen beide eine Vielzahl von technologischen Komponenten in ihre raumgreifenden Installationen mit ein, laden die Besucher und Besucherinnen zum interaktiven Partizipieren ein und schaffen mit ihren Werken mitreißende Narrative.

Der vielfach ausgezeichnete, französisch-algerische Künstler Neïl Beloufa (*1985 in Paris, Frankreich) erzählt mit Reliefs, Videoprojektionen und Sound in seiner Ausstellung La Morale de l’Histoire im Erdgeschoss eine Geschichte in mehreren Kapiteln. In immersiven Licht- und Soundinstallationen lässt er die Besucher und Besucherinnen in die Fabel um ein erschöpftes Kamel eintauchen, die als Geschichte des Kapitalismus und Allegorie auf unsere zeitgenössische Welt zugleich gelesen werden kann. Mit seiner Ausstellung im Kunstpalais präsentiert der Künstler seine umfangreiche Arbeit La Morale de L’Histoire erstmals in Deutschland.

Kunstpalais Erlangen
Marktplatz 1
91054 Erlangen
Öffnungszeiten: Di – So 10 – 18 Uhr, Mi 10 – 20 Uhr
Telefon: 09131 86-2735
kunstpalais.de

Zurück zur Übersicht