Die Nürnberger Mittagslesungen mit ihren wechselnd lesenden Persönlichkeiten oder das Literaturhaus mit Lesungen bekannter Autoren, um nur eine kleine Auswahl des vielfältigen Literaturprogramms zu nennen. Nicht zu vergessen die zahlreichen Poetry Slam Veranstaltungen.

 

Klangerzählung im Schlosshof

Mit Blockflöten, Live-Elektronik und Erzählung interpretieren Christine und Caroline Hausen als Duo MYsik fANtasTIK die Reisen des Odysseus. Der etwa 70-minütige Klangerzählung „Unterwegs mit Odysseus“ können Sie am 20. Juni im Schlosshof des Museums Tucherschloss lauschen.

Weiterlesen

Künstler für „Muse im Museum“ gesucht

Die Veranstaltungsreihe „Muse im Museum“ startet am 10. Juli und die Museen Nürnbergs laden Künstler in ihre Räume, Höfe und Freiflächen ein. Egal ob Musiker, Artisten, Schriftsteller, Tänzer – alle, die Veranstaltungen anbieten wollen, können sich bis zum 17. Juni bewerben.

Weiterlesen

Sommer-Open-Air-Programm „FrischLuft Auf AEG“

Konzerte, Theatervorführungen, Kino, Song Slams und ein KinderKulturPicknick können Sie ab 11. Juni im Hof D vor den Türen der Kulturwerkstatt Auf AEG genießen. Unter dem Slogan „FrischLuft Auf AEG“ spielen Künstler bis in den Herbst hinein beim Kultursommer im Freien.

Weiterlesen

KommVorZone lädt zu Programm im Annapark

Sie wollten schon immer ein Speed-Dating mit Politikern machen? Dann sind Sie beim Kulturprojekt „KommVorZone“ richtig. Ab 2. Juni können Sie neben dem Speed-Dating auch an Workshops, Konzerten, Poetry Slams sowie Sport- und Bewegungsangeboten im Annapark und der Südstadt teilnehmen.

Weiterlesen

Schreibworkshops und Lesungen bei den Texttagen

Die texttage.nuernberg gehen vom 25. bis 27. Juni in die zweite Runde. Dieses Jahr steht das Literaturfest ganz im Zeichen der Frauen! Mit zehn verschiedenen Autorinnen können Sie in die Entstehungsgeschichten ihrer Bücher eintauchen. Workshops und Lesungen können Sie jetzt schon buchen.

Weiterlesen

Literaturbegeisterung hat in Nürnberg Tradition: Im 15. Jahrhundert zählte die Bibliothek des Katharinenklosters mit ihren 500 bis 600 Büchern zu den größten Laienbibliotheken des Mittelalters. Seit 1644 existiert der Pegnesische Blumenorden, eine Sprach- und Literaturgesellschaft aus der Barockzeit. Anfangs trafen sich die Dichter im Irrhain bei Kraftshof, wo sie sich hauptsächlich mit Schäferpoesie beschäftigten. Der Verein hat bis heute aktive Mitglieder.

Viele weitere Einrichtungen zelebrieren Bücher: Bei den Mittagslesungen hören Nürnberger interessanten Persönlichkeiten zu, im Literaturhaus Nürnberg lesen Schriftsteller aus ihren Werken. Stipendien fördern den schreibenden Nachwuchs und Autorengruppen wie die Schreiberlinge oder die Schreibwerkstatt des Straßenkreuzers treffen sich regelmäßig. Rund 900.000 Bücher, Zeitschriften, Musik-CDs und DVDs können Sie sich in der Stadtbibliothek ausleihen. Eine Urkunde von 1370 belegt die Existenz der ältesten städtischen Büchersammlung im deutschsprachigen Raum.

kleine Auswahl an Veranstaltungen und Reihen:

Literaturhaus Nürnberg

Nürnberger Mittagslesungen

Veranstaltungen des Pegnesischen Blumenordens e.V.