Die Nürnberger Mittagslesungen mit ihren wechselnd lesenden Persönlichkeiten oder das Literaturhaus mit Lesungen bekannter Autoren, um nur eine kleine Auswahl des vielfältigen Literaturprogramms zu nennen. Nicht zu vergessen die zahlreichen Poetry Slam Veranstaltungen.

 

Neuauflage des Hermann-Kesten Stipendiums

Das internationale Hermann-Kesten-Stipendium wurde neu konzipiert. Anders ist, dass es erstmals als Co-Working-Stipendium für internationale und regionale Schreibende und Übersetzende ausgeschrieben wurde. Vom 12. bis 26. September werden fünf Zweierteams in Nürnberg zu Gast sein.

Weiterlesen

Muse im Museum

Unter dem Motto „Muse im Museum“ öffnen Nürnberger Museen ihre Gärten, Hallen und Hinterhöfe. Kulturschaffende bieten an ausgefallenen Orten über mehrere Wochen ein breites Kulturprogramm von Konzerten über Poetry-Slam bis zu Theaterperformances. Hier können Sie im Kalender stöbern.

Weiterlesen

Literaturbegeisterung hat in Nürnberg Tradition: Im 15. Jahrhundert zählte die Bibliothek des Katharinenklosters mit ihren 500 bis 600 Büchern zu den größten Laienbibliotheken des Mittelalters. Seit 1644 existiert der Pegnesische Blumenorden, eine Sprach- und Literaturgesellschaft aus der Barockzeit. Anfangs trafen sich die Dichter im Irrhain bei Kraftshof, wo sie sich hauptsächlich mit Schäferpoesie beschäftigten. Der Verein hat bis heute aktive Mitglieder.

Viele weitere Einrichtungen zelebrieren Bücher: Bei den Mittagslesungen hören Nürnberger interessanten Persönlichkeiten zu, im Literaturhaus Nürnberg lesen Schriftsteller aus ihren Werken. Stipendien fördern den schreibenden Nachwuchs und Autorengruppen wie die Schreiberlinge oder die Schreibwerkstatt des Straßenkreuzers treffen sich regelmäßig. Rund 900.000 Bücher, Zeitschriften, Musik-CDs und DVDs können Sie sich in der Stadtbibliothek ausleihen. Eine Urkunde von 1370 belegt die Existenz der ältesten städtischen Büchersammlung im deutschsprachigen Raum.

kleine Auswahl an Veranstaltungen und Reihen:

Literaturhaus Nürnberg

Nürnberger Mittagslesungen

Veranstaltungen des Pegnesischen Blumenordens e.V.