Literaturbegeisterung hat in Nürnberg Tradition: Im 15. Jahrhundert zählte die Bibliothek des Katharinenklosters mit ihren 500 bis 600 Büchern zu den größten Laienbibliotheken des Mittelalters. Seit 1644 existiert der Pegnesische Blumenorden, eine Sprach- und Literaturgesellschaft aus der Barockzeit. Anfangs trafen sich die Dichter im Irrhain bei Kraftshof, wo sie sich hauptsächlich mit Schäferpoesie beschäftigten. Der Verein hat bis heute aktive Mitglieder.

Viele weitere Einrichtungen zelebrieren Bücher: Bei den Mittagslesungen hören Nürnberger interessanten Persönlichkeiten zu, ob beim Literaturzentrum Nord oder im Literaturhaus Nürnberg lesen Schriftsteller aus ihren Werken. Stipendien fördern den schreibenden Nachwuchs und Autorengruppen wie die Schreiberlinge oder die Schreibwerkstatt des Straßenkreuzers treffen sich regelmäßig. Rund 900.000 Bücher, Zeitschriften, Musik-CDs und DVDs können Sie sich in der Stadtbibliothek ausleihen. Eine Urkunde von 1370 belegt die Existenz der ältesten städtischen Büchersammlung im deutschsprachigen Raum.

Lesung: „Die letzten Männer des Westens“

Am 22. September liest Tobias Ginsburg im Bildungszentrum aus seinem Buch „Die letzten Männer des Westens: Antifeministen, rechte Männerbünde und die Krieger des Patriarchats“. Er recherchierte eineinhalb Jahre lang unerkannt in der rechtsextremen Szene.

Weiterlesen

Umgang mit geraubten Kulturgütern: Lesung von Bénédicte Savoy

Diese Frau erschüttert die Museumswelt – sie hat den französischen Präsidenten Macron beraten und zählt zu den prominentesten Stimmen in der Debatte um die Rückgabe geraubter Kulturgüter: Kunsthistorikerin Bénédicte Savoy. Am 23. September ist sie im Bildungszentrum zu Gast.

Weiterlesen

Mythen und Sagen aus Siebenbürgen

Die Stadtbibliothek zeigt bis 10. September die kostenlose Ausstellung „Mythologie und Historie“. Die Illustrationen von Sieglinde Bottesch sind inspiriert von Texten aus ihrer Heimat Siebenbürgen. Drachen, Feen und Hexen tauchen auf in den oft unheilvollen und bedrohlichen Sagen und Geschichten.

Weiterlesen

Internationale Presse online lesen

Wer einen Bibliotheksausweis hat, kann ab sofort digital auf Zeitungen und Zeitschriften aus 100 Ländern zugreifen. Die Stadtbibliothek hat mehr als 7.200 Magazine in über 60 Sprachen zur Auswahl: Blättern Sie über das Online-Portal PressReader in Forbes, Cosmopolitan oder dem Guardian.

Weiterlesen

Preisträger des Nürnberger Kulturpreises 2022

Die Preisträger der Nürnberger Kulturpreise 2022 stehen fest: Der Große Kulturpreis geht an den Konzeptkünstler Johannes Volkmann. Fünf weitere Preisträger und Gruppen, darunter eine Band, ein Regisseur und ein Jugendzentrum dürfen sich über insgesamt 20.000 Euro freuen.

Weiterlesen

RockShow: Neue Themenwelt in der Stadtbibliothek

Der Rock ist viel mehr als nur ein Kleidungsstück. Darum widmet die Stadtbibliothek diesem besonderen Stückchen Stoff bis 1. September eine ganze Themenwelt. Die interaktive Ausstellung mit Rock-Leihgaben, einer Selfiestation, Quiz und Memory lädt zum Mitmachen ein.

Weiterlesen