Albrecht Fuchs: Album. Portraits 1989 – 2020

16. Januar bis 4. April 2021

Albrecht Fuchs (*1964 in Bielefeld, lebt in Köln) gehört seit vielen Jahren zu den erfolgreichen internationalen Portraitfotografen. Seine Portraits entstehen unter den natürlichen Lichtbedingungen in Ateliers, im Außenraum oder in privater Umgebung.

In seinem Oeuvre sind internationale Künstler*innen zu finden, die nicht nur die sachliche unaufgeregte Bildsprache des Fotografen, sondern auch seine fotografische Haltung sehr zu schätzen wissen. Fuchs Porträts entstehen unter den natürlichen Lichtbedingungen in Ateliers, im Außenraum oder in privater Umgebung. Das menschliche Gesicht ist Spiegel und Resonanzraum zu gleich. Selten wird dies einem so bewusst, wie derzeit in der Pandemie, in der alle von den Mitmenschen mittels „Social Distancing“ und dem Tragen von Masken abrücken.

Die Ausstellung zeigt neben zahlreichen Portraits von Albrecht Fuchs in einer kleinen Auswahl auch Magazinarbeiten sowie künstlerische Arbeiten der von ihm Portraitierten mit Bezügen zur Kunst wie unter anderem von John Baldessari, Natalie Czech und Annette Kelm.

Zur Ausstellung ist ein Katalog im Verlag der Buchhandlung Walter und Franz König erschienen, hrsg. von Barbara Hofmann-Johnson / Museum für Photographie Braunschweig und Verlag der Buchhandlung Waltherund Franz König mit einem Künstlerinterview zwischen Albrecht Fuchs und Barbara Hofmann-Johnson sowie einem Text von Matthias Dachwald.

Katalog bestellen im Web-Shop

Kurator: Matthias Dachwald in Kooperation mit dem Künstler


Ein Kooperationsprojekt mit dem Museum für Photographie Braunschweig

 

 

 

 

zurück