LESUNG: Jaroslaw Rudiš liest aus „Gebrauchsanweisung fürs Zugreisen“

Anlässlich der Ausstellung „Das Bernsteinzimmer - endlich gefunden!" liest Jaroslaw Rudiš aus seinem 2021 erschienenen Sachbuch.

Eine Schatzkammer voller Geschichten, und eine große Liebeserklärung an die Menschen, die von Bahnen begeistert sind, die für die Bahn arbeiten oder gern mit ihr verreisen und Landstriche entdecken – Jaroslav Rudiš (geb. 1972) hat am 16.03.2022 in der Kunstvilla aus seinem 2021 erschienenen Sachbuch „Gebrauchsanweisung fürs Zugreisen“ gelesen.

Jaroslav Rudiš lebt heute in Lomnice nad Popelkou und Berlin und ist Schriftsteller, Drehbuchautor, Dramatiker und Musiker. Er studierte Deutsch und Geschichte in Liberec, Zürich und Berlin und arbeitete als Lehrer und Journalist. Bei Luchterhand erschienen u.a. seine Romane „Grand Hotel“, „Vom Ende des Punks in Helsinki“, „Nationalstraße“, „Winterbergs letzte Reise“ und bei btb „Der Himmel unter Berlin“. Zudem publizierte er die Graphic Novels „Alois Nebel“ (mit Jaromír 99) und „Nachtgestalten“ (mit Nicolas Mahler).

Mit freundlicher Genehmigung des Piper Verlags.

ZUM VIDEO AUF YOU TUBE

 

zurück