Cem Kaya zu Gast im Filmhaus Nürnberg

Cem Kayas Dokumentarfilm AŞK, MARK VE ÖLÜM - LIEBE, D-MARK UND TOD läuft aktuell täglich im Filmhaus. Bei der Preview in der Katharinenruine haben wir ein Filmgespräch mit ihm aufgenommen, das es auch online zu sehen gibt.

AŞK, MARK VE ÖLÜM - LIEBE, D-MARK UND TOD ist der mitreißendste Musikfilm dieses Herbstes und schlägt seit der Weltpremiere auf der Berlinale deutschlandweit Wellen. Der Film dokumentiert humorvoll, klug und politisch die "Songs Of Gastarbeiter", also die Musikkultur der türkischen Einwanderer:innen in Deutschland.

Regisseur Cem Kaya  stellte am Montag, den 26.9. den Film persönlich im Filmhaus vor. Bereits beim Sommernachtfilmfestival Anfang August war er in der Katharinenruine unser Gast, das Filmgespräch dieser Preview auf unseren Youtube-Kanal online gestellt.

Zum Filmgespräch auf Youtube

Mehr über den Film + Spielzeiten

zurück