Debütantenausstellung 2012 (Teil 2)


Debütantenausstellung Teil 2
Magdalena Abele
MIRADOR

Im Künstlerhaus, Königstraße 93
Eröffnung: Donnerstag, 23. August 2012, 19 Uhr
Im 1. Obergeschoss / Glasbau
Begrüßung: Frank Hegewald, Vorstand BBK Nürnberg
Einführung: Sophie-Marie Remig M.A.
Dauer der Ausstellung: 24.8.-16.09.2012
Der Katalog, zum Preis von 12 Euro ist in der Ausstellung erhältlich.

Künstlergespräche am 26.8., 2.9. und 9.9., jeweils um 15.30 Uhr

Auch in diesem Jahr kommen durch die Initiative des BBK Nürnberg Mittelfranken e.V. traditionsgemäß zwei junge Künstler (Anna Handick (Teil 1) und Magdalena Abele) in den Genuss der "Debütanten"-Förderung. Diese Förderung beinhaltet so-wohl eine erste Einzelausstellung in den Räumen des Künstlerhauses in Nürnberg, als auch die Produktion eines Werkkataloges, in dem eine erste Übersicht des jungen Schaffens zusammengeführt wird. Das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst hat diese bayernweite Auszeichnung begründet und sichert zusammen mit dem Bezirk Mittelfranken, der Hypo-Kulturstiftung und der LfA Förderbank Bayern die finanzielle Basis des Kataloges.

Mirador ist das spanische Wort für Aussichtspunkt und hat als Wort seinen Sieges-zug weltweit angetreten. Jeder Tourist versteht dieses Wort. Es verrät ihm, dass er dort etwas Besonderes sieht oder eine schöne Aussicht erwarten darf. Magdalena Abele ist in ihrer fotografischen Spurensuche genau an jene Orte gegangen und hat sie fotografiert, doch dabei ist es nicht geblieben. Mittels nachträglicher Intervention im Bild hat sie die Elemente des jeweiligen Motivs rearrangiert ohne etwas gänzlich neu zu erfinden. Ihre Arbeitsweise ist subtiler, von einem exponierten Standpunkt aus, fotografiert sie die gleiche Szene mehrmals hintereinander und montiert diese dann zu einem neuen Bild zusammen. Bei gleichbleibender Umgebung verdoppeln, verdrei- und vierfachen sich Personen und wandern so durch das Bild. Der Raum-Zeit-Kontext wird gebrochen und fotografisch dokumentiert.

Magdalena Abele, 1986 in Ingolstadt geboren, studierte Medienkunst und Fotografie bei dem Becher-Schüler Elger Esser in Karlsruhe an der Hochschule für Gestaltung. Sie erhielt 2008 den Künstlerförderpreis der Stadt Friedrichshafen und 2011 den Kunstpreis des Kunstvereins Randolfzell.

zurück