»Debütantenausstellung des BBK Mittelfranken«

Die Künstler:

Isi Kunath

Verena Manz

Vom 11. bis 30. Dezember zeigte das KUNSTHAUS Nürnberg die Debütantenausstellung des Berufsverbands Bildender Künstler Mittelfranken mit den Künstlerinnen »Isi Kunath« und »Verena Manz«

Wie in jedem Jahr vergibt der BBK zwei Katalogpreise, die mit einer Debütantenausstellung verbunden sind. Im Jahr 2001 wurden die beiden Künstlerinnen Isi Kunath und Verena Manz ausgewählt. Die Künstlerinnen, die beide an der AdBK Nürnberg studiert haben, zeigten im KUNSTHAUS raumgreifende Installationen.

Isi Kunath (zuletzt bei Prof. Hölzinger) ist bereits hervorgetreten durch den 1. Preis bei der Schwabacher Ausstellung »Ortung« in 2000 und eine Ausstellung in der Städtischen Galerie Erlangen 2001. Sie arbeitet an der Schwelle zwischen Kunst und realer Lebenswelt, will in ihren Installationen die Versatzstücke einer bürgerlichen Existenz und der Konsumwelt ihres Illusionismus entkleiden. Der Ausstellungsraum wurde u.a. zum Wohnzimmer unter dem Baumarkt-Motto: »Mach Dir die Welt, wie sie dir gefällt.«

Verena Manz (zuletzt bei Prof. Knaupp) verwendet mit bewusst weiblicher Konnotation ebenfalls Dinge des täglichen Lebens (bekannt u.a. aus der Ausstellung Space Shuttle im KUNSTHAUS, 1999). Diese arrangiert und ordnet sie neu. Ihre Schau trug den lapidaren Titel »Fundus«. Allerdings wählte sie eher intuitiv aus, als nach engagiert-kritischen Aspekten. Ihre Welt ist poppig-bunt, ein Farb-Traum für Menschen jeden Alters. So leistete sie ebenfalls Konsumkritik, eine Verweigerung von Rationalität und Geschäftstüchtigkeit, von konventionellen Ordnungssystemen.

Zur Ausstellung erschienen zwei Kataloge, gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Kultur, Wissenschaft und Forschung, sowie den Bezirk Mittelfranken und private Sponsoren.
Die Kataloge sind nach Ende der Ausstellung weiterhin über die Künstlerinnen zu erhalten:

isi.kunath@t-online.de
verena@verenamanz.de

zurück