Ihr habt Lust darauf, Kunst einmal anders wahrzunehmen?
Wir zeigen euch, wie einfach es mit Hilfe des sogenannten „Chinesischen Korbs“ ist, eure ganz eigenen Geschichten zu Kunstwerken zu erzählen.
Viel Freude mit den Kunst-Entdeckern!

 

Verantwortlich für den Inhalt: Dr. Thomas Brehm; Konzept und Umsetzung: Anna Steward und Lena Hofer; © KPZ Nürnberg und Kunsthalle Nürnberg, 2020; Verwendete Kunstwerke © Cosima von Bonin und Claus Richter; Fotos: Annette Kradisch; Musik: Soulfood, www.frametraxx.de

Fünf Audioclips bieten eine Einführung in die zeitgenössische Kunst. Schritt für Schritt erläutert Franca Walser vom Kunst- und Kulturpädagogischen Zentrum der Museen in Nürnberg Möglichkeiten der Annäherungen an Gegenwartskunst. Spezifische Fragestellungen nach dem ersten Eindruck, der Technik, Farbe und Form oder dem Bezug zum Raum erleichtern die Begegnungen mit zeitgenössichen Kunstwerken. Die Audioclips sind ein Angebot an Besucher, die sich Kunstwerke gerne alleine erschließen.
 

Einführung in die zeitgenössische Kunst

Der erste Eindruck

Farbe, Form und Struktur

Werktitel, Material und Technik

Raum und Zeit

Die Kuratorin Dr. Harriet Zilch stellt die beiden Künstler und das Konzept der Ausstellung vor und erläutert im Rundgang einige Schlüsselwerke von Cosima von Bonin und Claus Richter. Initiiert und finanziert von Contemporaries e.V.

 

Die Künstler
Cosima von Bonin / Claus Richter

 

Das Konzept der Ausstellung
THING 1 + THING

 

Rundgang: Raum 1

 

Rundgang: Raum 2

 

Rundgang: Raum 3

 

Rundgang: Raum 4

 

Rundgang: Raum 5

 

Rundgang: Raum 6

 

Rundgang: Raum 7

 

Rundgang: Raum 8

 

Der Audioguide führt Sie mit Ihrem Smartphone durch die Ausstellung
Cosima von Bonin / Claus Richter. THING 1 + THING 2 in der Kunsthalle Nürnberg.
Alle Ausstellungsräume verfügen über ein frei zugängliches Wlan.
Bitte denken Sie an Ihre Kopfhörer!